merken
Dynamo

Dynamo: Saison-Aus für Stammspieler

Robin Becker hat sich im Training einen Kreuzbandriss zugezogen und muss operiert werden. Dabei hatte er erst gehofft, dass es nicht so schlimm ist.

Robin Becker fehlt Dynamo Dresden für den Rest dieser Saison.
Robin Becker fehlt Dynamo Dresden für den Rest dieser Saison. © dpa/Robert Michael

Dresden. Kurz vor der Pressekonferenz zum Rückrundenstart in der 3. Fußball-Liga mit dem Heimspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern am Samstag verkündet Dynamo Dresden eine Hiobsbotschaft: Robin Becker fällt mit Kreuzbandriss mehrere Monate aus, teilte der Verein per Pressemitteilung am Freitagmittag mit. Demnach hat sich der 24 Jahre alte Rechtsverteidiger am Tag zuvor bei einem Zweikampf im Mannschaftstraining die schwere Verletzung im rechten Knie zugezogen. Das ergab die Auswertung einer MRT-Untersuchung.

"Das tut mir erst einmal für Robin sehr leid, weil er sich bereits in der Hinrunde nach einigen Verletzungsproblemen wieder mit starken Leistungen an und in die Mannschaft hineingekämpft hatte", sagte Sportgeschäftsführer Ralf Becker und wünschte für die Operation und die Reha alles erdenklich Gute sowie einen optimalen Heilungsverlauf. "Wir werden ihn auf seinem Weg zurück auf den Fußballplatz eng begleiten und bestmöglich unterstützen“, betonte Becker.

LandMAXX
Mitten in Sachsen, ganz nah am Menschen
Mitten in Sachsen, ganz nah am Menschen

LandMAXX ist der freundliche, kreative und innovative Nahversorger für alle, die in Haus, Hof und Garten gern selbst anpacken.

"Ich bin sehr enttäuscht und hatte zunächst gehofft, dass die Diagnose nicht so schlimm wird", erklärt Becker in der Mitteilung. Er wollte nach dem Zweikampf sogar zunächst weiter trainieren, "weil die Schmerzen nicht so schlimm waren. Aber es hat nicht lange gedauert, bis ich gemerkt habe, dass irgendetwas mit meinem Knie nicht stimmt." In Abstimmung mit den Mannschaftsärzten werde er nun die Operation planen und sich dann auf die Reha konzentrieren, "um so schnell wie möglich wieder zurückzukommen".

Vier Stammspieler sind nun länger verletzt

Robin Becker ist vergangenen Sommer von Zweitliga-Aufsteiger Eintracht Braunschweig zu Dynamo gewechselt und bestritt bisher neun Pflichtspiele, erzielte dabei zwei Tore. "Den Jungs drücke ich auch vom Sofa aus beide Daumen, damit wir unsere Ziele in dieser Saison erreichen“, so Becker.

Weiterführende Artikel

Dynamos starke Offensive: So soll es sein

Dynamos starke Offensive: So soll es sein

Das Sturmduo macht beim Sieg gegen Kaiserslautern den Unterschied. Für Philipp Hosiner keine Überraschung. Die Spieler in der Einzelkritik.

Zugriff vorm Abflug: Als die Stasi drei Dynamos verhaftet

Zugriff vorm Abflug: Als die Stasi drei Dynamos verhaftet

Sie wollen mit der DDR-Nationalelf nach Südamerika, doch dann ändert sich am 24. Januar 1981 ihr Leben - die Hintergründe im "Fall Weber, Kotte, Müller".

Wie Kreische jetzt Dynamos Talenten hilft

Wie Kreische jetzt Dynamos Talenten hilft

Wegen Corona müssen auch die Junioren pausieren. Der einstige Torjäger erklärt, wie der Verein seinen Nachwuchs fördert.

Das sind die Gewinner von Dynamos Hinrunde

Das sind die Gewinner von Dynamos Hinrunde

Dresden ist Halbjahresmeister, doch das Spieler-Zeugnis zeigt: So gut wie beim letzten Aufstieg ist die Mannschaft nicht. Und es gibt auch zwei Verlierer.

Er ist nach Marco Hartmann (Knie), Chris Löwe (Knie) und Patrick Weihrauch (Sprunggelenk) bereits der vierte potenzielle Stammspieler, der Dynamo im Kampf um den Aufstieg in die 2. Bundesliga fehlt. Die Dresdner hatten in dieser Woche mit Linksverteidiger Leroy Kwadwo sowie dem Mittelfeldspieler Heinz Mörschel bereits zwei Spieler verpflichtet, um die Lücken zu schließen. Nach dem Ausfall von Becker könnte Trainer Markus Kauczinski wieder zu einer Dreier-Abwehrkette zurückkehren. Als Ersatz stünde als Rechtsverteidiger nur Max Kulke zur Verfügung, der bei seinem fünften und vorerst letzten Saisoneinsatz Mitte Oktober nach einer Notbremse die Rote Karte gesehen hatte. In der Vorbereitung hatte der Trainer dort auch Osman Atilgan getestet, der inzwischen aber zu Regionalligist Preußen Münster gewechselt ist.

Alles Wichtige und Wissenswerte rund um Dynamo - kompakt jeden Donnerstagabend im Newsletter SCHWARZ-GELB, und immer mit Gewinnspiel. Jetzt hier kostenlos anmelden.

Mehr zum Thema Dynamo