merken
Dynamo

Termine für die nächsten Dynamo-Spiele

Die Dresdner müssen am 12. Dezember zum Ost-Duell nach Halle. Während für die 3. Liga die Ansetzungen klar sind, gibt es für den DFB-Pokal noch keinen Gegner.

Jetzt steht fest, wann bei Dynamo der Ball rollt - die Spieltermine bis kurz vor Weihnachten sind raus.
Jetzt steht fest, wann bei Dynamo der Ball rollt - die Spieltermine bis kurz vor Weihnachten sind raus. ©  dpa/Robert Michael

Dresden. Dynamo kann die nächsten Spiele planen, auch wenn derzeit ungewiss erscheint, unter welchen Bedingungen sie stattfinden. Bisher hatte der Deutsche Fußball-Bund die Termine bis einschließlich des zwölften Spieltages genau angesetzt. Nun kommen vier dazu.

Die Mannschaft von Trainer Markus Kauczinski muss demnach am Sonntag, dem 29. November nach Duisburg zum MSV, eine der weitesten Reisen für die Dresdner.  Danach spielen sie zweimal am Samstag: am 5. Dezember im Rudolf-Harbig-Stadion gegen den KFC Uerdingen und am 12. Dezember zum Ost-Duell beim Halleschen FC. Anschließend geht es mit einer englischen Woche weiter, sodass die Partie zu Hause gegen Verl bereits am Dienstag, dem 15. Dezember, ausgetragen werden soll.

Die gesunde Drittelstunde
Die gesunde Drittelstunde
Die gesunde Drittelstunde

Impfen lassen? Neue Therapien? Was zahlen Kassen? Fragen rund um das Thema Gesundheit: hier gibt es Antworten. Redakteur Jens Fritzsche im Gespräch mit Experten.

Vor Weihnachten steht dann in der 3. Liga noch das Spiel bei Viktoria Köln aus sowie die zweite Runde im DFB-Pokal, die am 22./23. Dezember ausgetragen werden soll. Allerdings musste die Auslosung verschoben werden, weil aus der ersten Runde noch ein Spiel aussteht. Der Gegner des FC Schalke 04 wird wohl vom Sportgericht ermittelt. Türkgücü München hatte geklagt, weil der Bayerische Fußball-Verband den SC Schweinfurt 05 zum Teilnehmer erklärt hatte. Der Drittliga-Aufsteiger beansprucht dieses Recht für sich.

Für die Schwarz-Gelben steht jedoch das Spiel an diesem Samstag beim FC Ingolstadt an, wo es ein Wiedersehen mit dem Dresdner und früheren Dynamo-Torjäger Stefan Kutschke geben wird. Allerdings hat Kauczinski nach der Verletzung von Chris Löwe, der sich im Spiel gegen den FSV Zwickau (1:2) einen Außenbandriss sowie eine Knochenprellung im linken Knie zugezogen hat, einige Personalsorgen, zumal mit Robin Becker ein weiterer Außenverteidiger angeschlagen ist. Auf Ersatz für Löwe verzichtet Dynamo dennoch, wie Kauczinski am Donnerstag bei der Pressekonferenz erklärte.

Dynamos nächste Spiele im Überblick:

Sa., 24.10., 14 Uhr: FC Ingolstadt 04 (A)

Sa., 31.10., 14 Uhr: SV Meppen (H)

Sa., 07.11., 14 Uhr: 1. FC Saarbrücken (A)

So., 29.10., 13 Uhr: MSV Duisburg (A)

Weiterführende Artikel

Darum ist Dynamo in der Offensive so schwach

Darum ist Dynamo in der Offensive so schwach

Die Dresdner scheitern in Ingolstadt erneut an der eigenen Harmlosigkeit. In der Liga schoss die Mannschaft bisher nie mehr als ein Tor pro Spiel.

Nein, bei den Bayern passiert das nicht

Nein, bei den Bayern passiert das nicht

Trotz des positiven Corona-Tests von Serge Gnabry spielen die Münchner in der Champions Leage. Unverantwortlich, meint SZ-Sportredakteur Sven Geisler.

Dynamos Schock im Sachsen-Derby

Dynamos Schock im Sachsen-Derby

Die Dresdner verlieren 1:2 gegen Zwickau und Chris Löwe verletzt sich schwer, wartet in der Uniklinik auf die Diagnose. Die Analyse mit ersten Reaktionen.

Sa., 05.12., 14 Uhr: KFC Uerdingen (H)

Sa., 12.12., 14 Uhr: Hallescher FC (A)

Di., 15.12., 19 Uhr: SC Verl (H)

Alles Wichtige und Wissenswerte rund um Dynamo - kompakt im Newsletter SCHWARZ-GELB, jeden Donnerstagabend und immer mit Gewinnspiel. Jetzt hier kostenlos anmelden.

Mehr zum Thema Dynamo