Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Sport
Merken

Hat diese Corona-Saison überhaupt einen Sinn?

Infizierte Profis, regelmäßige Spielabsagen, schiefe Tabellen – für die Dresdner Klubs ist das langsam besorgniserregend.

Von Alexander Hiller
 5 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
In den Arenen Deutschlands bleiben Zuschauer vorerst außen vor. Bald auch die Mannschaften?
In den Arenen Deutschlands bleiben Zuschauer vorerst außen vor. Bald auch die Mannschaften? © kairospress

Titel, Tränen, Aufstieg und Abstieg – im besten Fall gar Champions League. Auch in dieser so ungewöhnlichen Saison mit den Einschränkungen der Corona-Pandemie ist das alles möglich. Noch. Denn bereits jetzt droht aufgrund einer Unmenge von Spielabsagen und -verschiebungen in den meisten professionellen Hallen-Spielsportarten mindestens eine schleichende Wettbewerbsverzerrung, zudem bahnt sich ein Terminchaos an. Dabei sind noch nicht einmal die ersten Halbserien abgeschlossen. Halten die Profis dennoch zusammen und mithin alle an einer regulären Saison fest? Oder muss man zeitnah gar über Meisterschaften ohne Wertung nachdenken oder zumindest die Auf- und Abstiegsregelungen aussetzen?

Ihre Angebote werden geladen...