Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Sport
Merken

Bauprojekt Jägerpark Dresden: Dafür fließen knapp neun Millionen Euro

Der SC Borea Dresden unterhält die größte Nachwuchsfußball-Abteilung in Sachsen und startet nun sein ehrgeizigstes Projekt. Auch der Oberbürgermeister ist angetan.

Von Alexander Hiller
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Diese Senke wird im Herbst mit Erde zugeschüttet. Auf der dann größeren Ebene haben zwei Großfelder und ein Kleinfeld Platz. Allerdings um 90 Grad gedreht.
Diese Senke wird im Herbst mit Erde zugeschüttet. Auf der dann größeren Ebene haben zwei Großfelder und ein Kleinfeld Platz. Allerdings um 90 Grad gedreht. © kairospress

Dresden. Noch tobt das pralle Leben an der Basis im Jägerpark. „Wir ebnen den Weg für Talente – aus Dresden und der ganzen Welt“, verkündete die ehrgeizige Tafel am Stadioneingang. In ein paar Monaten werden Bagger, Kräne und schwer beladende Lastkraftwagen das Bild in der nach Dynamo Dresden erfolgreichsten Fußballausbildungsstätte der Stadt vorübergehend prägen. Oberbürgermeister Dirk Hilbert übergab am Freitagnachmittag symbolträchtig einen Fördermittel-Scheck der Landeshauptstadt in Höhe von 3,163 Millionen Euro. Dass der Stadtrat die Mittel freigeben würde, stand bereits seit einigen Wochen fest. „Das ist die größte Einzelförderung, die die Stadt in diesem Jahr im Sport mit auf dem Weg gibt. Hier wird eine außerordentliche Nachwuchsarbeit geleistet“, sagte Dirk Hilbert.

Ihre Angebote werden geladen...