merken
Sport

Lausitzer Füchse verlieren in Heilbronn

Gegen die Falken kassieren die Weißwasseraner Eishockeyprofis die zweite Niederlage innerhalb von vier Tagen. Das hat auch Auswirkungen auf den Erzrivalen.

Ondrej Pozivil (h., hier beim Hockey Open Air im vergangenen Jahr gegen die Dresdner Eislöwen) traf zwar in Heilbronn für die Lausitzer Füchse, zu einem Punktgewinn reichte es aber nicht.
Ondrej Pozivil (h., hier beim Hockey Open Air im vergangenen Jahr gegen die Dresdner Eislöwen) traf zwar in Heilbronn für die Lausitzer Füchse, zu einem Punktgewinn reichte es aber nicht. © Archiv: Ronald Bonß

Heilbronn. Die Weißwasseraner Eishockey-Profis haben ihr Nachholspiel in der DEL am Dienstagabend verloren. In Heilbronn unterlagen sie mit 1:4 (0:2, 0:0, 1:2). Der Treffer zum zwischenzeitlichen 1:3 gelang Ondrej Pozivil in der 58. Minute.

Für die Lausitzer Füchse war es die zweite Niederlage gegen die Falken binnen vier Tagen. Am vergangenen Freitag hatte das Team von Trainer Corey Neilson in eigener Halle nach Penaltyschießen mit 4:5 das Nachsehen.

Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Eislöwen nun Tabellenletzter

Die erneute Pleite gegen das bisherige Tabellenschlusslicht hat auch Auswirkungen auf den Erzrivalen der Lausitzer. Die Dresdner Eislöwen übernahmen die Rote Laterne von Heilbronn, können sie aber am Freitag im direkten Aufeinandertreffen wieder an die Falken zurückreichen. Die Füchse treten dann zum Sachsenderby in Crimmitschau an. (SZ)

Mehr zum Thema Sport