SZ + Sport
Merken

Was von Olympia außer dem Drama um Walijewa bleibt

Jeder hat zum Fall der Eiskunstläuferin Kamila Walijewa etwas zu sagen. In Deutschland müssen jetzt dringend andere Debatten geführt werden, meint Sächische.de-Sportchef Tino Meyer.

Von Tino Meyer
 2 Min.
Teilen
Folgen
Mit einer bunten Schlussfeier endeten die Winterspiele in Peking. Aus deutscher Sicht bleibt nicht nur Erfreuliches, meint Sächische.de-Sportchef Tino Meyer.
Mit einer bunten Schlussfeier endeten die Winterspiele in Peking. Aus deutscher Sicht bleibt nicht nur Erfreuliches, meint Sächische.de-Sportchef Tino Meyer. © dpa

Die ganze Welt redet über Kamila Walijewa. Die 15 Jahre alte russische Eiskunstläuferin und ihre bizarr-dramatische Geschichte bleiben von den Corona-Spielen in Peking wohl am meisten in Erinnerung. Heftig wird darüber diskutiert, auch in Deutschland. Jeder hat eine Meinung, jeder weiß es besser.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Sport