merken
Sport

Hannawald springt für Thoma ein

Der ehemalige Weltklasse-Skispringer wechselt von Eurosport zur ARD. Er übernimmt die Aufgabe als Experte für einen früheren Schanzenkollegen.

Der ehemalige Skispringer Sven Hannawald folgt in der ARD als Experte auf Dieter Thoma.
Der ehemalige Skispringer Sven Hannawald folgt in der ARD als Experte auf Dieter Thoma. © dpa/Patrick Seeger

Sven Hannawald wird neuer Experte für die Skisprung-Übertragungen in der ARD. Der ehemalige Weltklasse-Skispringer tritt mit dem Auftakt der Wintersport-Saison 2020/2021 die Nachfolge von Dieter Thoma an, der im Herbst seinen Rücktritt erklärte. Mit Moderator Matthias Opdenhövel analysiert Hannawald künftig die Wettbewerbe.

„Nach vier erfolgreichen Jahren mit Eurosport freue ich mich jetzt sehr auf die neuen Aufgaben im Skisprung-Team der ARD“, sagte Hannawald. Der zweifache Skiflug-Weltmeister, Olympiasieger und Sportler des Jahres war der erste Athlet, der mit Erfolgen auf allen vier Schanzen die Tournee gewinnen konnte – und bereits im Winter 2005/2006 für das Erste im Einsatz.

Anzeige
Dresdner Christstollen genießen
Dresdner Christstollen genießen

Kommen Sie in Weihnachtsstimmung mit hauseigenen Spezialitäten der Fürstenbäckerei Matzker!

Weiterführende Artikel

Landung im Leben

Landung im Leben

Sven Hannawald berät jetzt Unternehmen, kommentiert erneut Skispringen und spielt immer noch Fußball.

„Es wird mehr gedacht als gesprungen“

„Es wird mehr gedacht als gesprungen“

Die mentale Schwäche ist für Sven Hannawald der Grund, warum die deutschen Flieger so schlecht abschneiden.

ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky freut sich auf den Neuen im Team: „So ist es uns weiter möglich, mit einem hervorragenden Experten an der Seite von Matthias Opdenhövel unsere Skisprung-Übertragungen zu präsentieren. Mein Dank gilt daher natürlich vor allem Sven Hannawald für die Zusage und Flexibilität, aber insbesondere auch den Kollegen von Eurosport, die diesen Wechsel ermöglicht haben.“ (sid)

Der frühere Schanzenadler Dieter Thoma steht nicht mehr als Fachmann fürs Erste zur Verfügung.
Der frühere Schanzenadler Dieter Thoma steht nicht mehr als Fachmann fürs Erste zur Verfügung. © dpa/Jan Woitas

Mehr zum Thema Sport