merken
Sport

Dresdner mit starkem Debüt in der DTM

Auf dem Red-Bull-Ring in Österreich landet Maximilian Paul vor seinen Kollegen vom Rennstall T3. Schon vorher macht der 21-Jährige von sich reden.

Der Dresdner Rennfahrer Maximilian Paul hat bei seinem Debüt in der DTM gleich doppelt überrascht.
Der Dresdner Rennfahrer Maximilian Paul hat bei seinem Debüt in der DTM gleich doppelt überrascht. © dpa-Zentralbild

Spielberg. Auf den Plätzen 13 und elf beendete Maximilian Paul seine ersten beiden Einsätze in der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft (DTM). Der 21-jährige Dresdner trat am Wochenende auf dem Red-Bull-Ring in Spielberg (Österreich) als Gaststarter in einem Lamborghini Huracan an und sorgte im Training am Freitag für eine große Überraschung. Dort fuhr er der kompletten Konkurrenz davon und die schnellste Zeit aller 20 Starter.

Seit 2019 tritt Paul für das Dresdner Team T3 in der ADAC GT Masters an, seit dieser Saison ebenfalls in einem Lamborghini. Das erleichterte den Umstieg in die höchste Tourenwagenserie. Bei den beiden Rennen in Spielberg ließ er auch seine beiden Teamkollegen hinter sich.

Küchen-Profi-Center Hülsbusch
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!

Schon Goethe wusste: Essen soll zuerst das Auge erfassen und dann den Magen. Das gelingt besonders gut in einer schicken neuen Küche. Jetzt zum Küchen-Profi-Center Hülsbusch und sich beraten lassen.

Paul ohne Chance auf Punkte

Weiterführende Artikel

Dresdner DTM-Team setzt dritten Lamborghini ein

Dresdner DTM-Team setzt dritten Lamborghini ein

Bei der fünften Station der Rennserie in Spielberg wird ein erstmals auch ein Dresdner einen Rennwagen steuern.

Ein Dresdner rast jetzt gegen Vettel

Ein Dresdner rast jetzt gegen Vettel

Fünf Unternehmer gründen in Sachsens Landeshauptstadt ein Motorsport-Team. Das ist sehr selten in der Branche.

Der erst 19-jährige Belgier Esteban Muth, auf dem Nürburgring noch Fünfter, kam als 14. und 13. ins Ziel, die Engländerin Esmee Hawkey wurde jeweils 16. Für Platz zehn gibt es in der DTM die ersten Punkte, als Gaststarter hätte die Paul allerdings nicht bekommen.

Ob er in dieser Saison noch einmal in der DTM antritt, ist unklar. (SZ/dk)

Mehr zum Thema Sport