SZ + Sport
Merken

Dresdner Wasserspringerin Punzel begrüßt Russland-Boykott

Wasserspringerin Tina Punzel aus Dresden erlebt, welche Folgen der Krieg in der Ukraine auf die Wettkämpfe, die Saisonvorbereitung und sie persönlich hat.

Von Daniel Klein
 3 Min.
Teilen
Folgen
Unabhängig von den Entscheidungen der Verbände wäre Tina Punzel nicht beim Wettkampf im russischen Kasan angetreten. „Es hätte sich falsch angefühlt“, sagt sie.
Unabhängig von den Entscheidungen der Verbände wäre Tina Punzel nicht beim Wettkampf im russischen Kasan angetreten. „Es hätte sich falsch angefühlt“, sagt sie. © picture alliance/DSV
Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!