merken
Sport

Turnfest in Leipzig fällt wegen Corona aus

Die Ausrichter sagen die weltgrößte Wettkampf- und Breitensportveranstaltung ab. Doch es gibt ein Alternativprogramm und einen Ersatztermin.

2021 wird es nichts mit dem Turnfest in Leipzig.
2021 wird es nichts mit dem Turnfest in Leipzig. © dpa

Leipzig. Das Internationale Deutsche Turnfest vom 12. bis 16. Mai 2021 in Leipzig findet aufgrund der Coronavirus-Pandemie nicht statt. Es steigt eigentlich alle vier Jahre und soll 2025 nachgeholt werden. Das teilten der Deutsche Turner-Bund (DTB) und Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) am Mittwoch auf einer Video-Pressekonferenz mit. Die Entscheidung fiel in Abstimmung mit dem Freistaat Sachsen und dem Bundesinnenministerium. Damit fällt das Turnfest in seiner 160-jährigen Geschichte nach 1866, 1878, 1918 und 1943 zum fünften Mal aus.

"Wir haben uns die Entscheidung alle miteinander nicht leicht gemacht. Aber wir müssen damit rechnen, dass sich die Fallzahlen bis Weihnachten weiter nach oben entwickeln", sagte Jung. "Nach reiflicher Überlegung sind wir deshalb zu dem Ergebnis gekommen, das Turnfest in dieser Form 2021 nicht durchzuführen."

Anzeige
Eislöwen setzen auf eigenen Nachwuchs
Eislöwen setzen auf eigenen Nachwuchs

Matej Mrazek erhält Profi-Vertrag

Für die weltweit größte Wettkampf- und Breitensportveranstaltung lagen bereits 19.000 Anmeldungen vor. Auch eine verringerte Teilnehmerzahl sei keine Option gewesen, sagte Jung. "Es war für uns als Stadt immer wichtig, ein berauschendes und großes Turnfest zu feiern. Wir können es nicht verantworten, so viele Menschen in unserer Stadt zu Gast zu haben." Er verwies auf die kaum einzuhaltenden Hygiene- und Abstandsregeln.

"Es kommt nicht so oft vor, dass ein Turnfest abgesagt werden muss. Daher ist es auch für den Verband keine leichte Situation. Aber auch wir müssen unseren Beitrag zur Pandemie-Eindämmung leisten", sagte DTB-Präsident Alfons Hölzl. "Wir lösen damit viele Enttäuschungen aus. 19.000 Anmeldungen in so einem frühen Stadium sprechen eine eigene Sprache. Wir müssen diesen Leuten allen absagen und sie auf 2025 vertrösten."

Anstelle des Turnfestes soll nächstes Jahr im gleichen Zeitraum an gleicher Stelle die kleinere Multisportveranstaltung "Turnen21" mit einem Akademieprogramm für Fitness- und Gesundheitssport sowie deutschen Meisterschaften in neun Sportarten stattfinden. Dazu gehören beispielsweise Geräte- und Trampolinturnen, Rhythmische Sportgymnastik und Rhönrad. (dpa/sid)

Mehr zum Thema Sport