Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Sport
Merken

Wie im sächsischen Sport Demokratie trainiert wird

Alexander Stolle aus Coswig ist frisch ausgebildeter Demokratietrainer beim Landessportbund Sachsen. Was das ist, was er macht - und wie politisch Sport seiner Ansicht nach sein sollte.

Von Lucy Krille
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Alexander Stolle wurde vom Landessportbund als Demokratietrainer ausgebildet.
Alexander Stolle wurde vom Landessportbund als Demokratietrainer ausgebildet. © kairospress

Coswig. Was tun, wenn eine Trainerin rechte Inhalte auf Demonstrationen teilt und sich beim Training rassistisch äußert? Ein Vorstandsmitglied eines sächsischen Sportvereins wandte sich mit dieser Frage an den Landessportbund. Der arbeitet in solchen Fällen mit sogenannten Demokratietrainern und -trainerinnen zusammen. Davon werden in Sachsen jedes Jahr etwa zehn Sportbegeisterte ausgebildet.

Ihre Angebote werden geladen...