merken

Sportlicher Ehrgeiz, närrisches Treiben und Muskelkraft

Die Möglichkeiten, das Wochenende zu verbringen, wurden in Norden des Landkreis Görlitz unterschiedlich genutzt. Tischtennis und Karneval fanden viele Interessenten.

© Rolf Ullmann

Von Rolf Ullmann und Jens Trenkler

Erfolg ist mein Ziel. Wissen mein Weg.

njumii ist der Ausgangsort für individuelle Karrieren. Im Handwerk. Im Betrieb. Im Mittelstand. In der Selbstständigkeit.

Wenn die achtjährige Diana an der Tischtennisplatte steht, dann möchte sie natürlich eins: gewinnen. Dieses Ziel vereint sie mit der zwölfjährigen Jasmin, denn auch sie möchte bei der 35. Mini-Meisterschaft so gut wie möglich abschneiden. Bei der vom Tischtennisverein Niesky ausgerichteten Veranstaltung gab es am Wochenende jede Menge spannende Spiele. Schon seit vielen Jahren findet diese bundesweit ausgetragene Meisterschaft in der Sporthalle der Oberschule Niesky statt.

Prinz Gandi, der 1., und Prinzessin Vivien, die 1., begrüßen das närrische Volk beim Daubitzer Hofball.
Prinz Gandi, der 1., und Prinzessin Vivien, die 1., begrüßen das närrische Volk beim Daubitzer Hofball. © Rolf Ullmann
Die Teenie-Funken des Daubitzer Karnevalvereins sind beim Hofball im Gasthof „Zur Krone“ in Aktion.
Die Teenie-Funken des Daubitzer Karnevalvereins sind beim Hofball im Gasthof „Zur Krone“ in Aktion. © Rolf Ullmann
Im Rahmen der Kirchturmsanierung in Kodersdorf wurden am Freitag die Glocken abgenommen.
Im Rahmen der Kirchturmsanierung in Kodersdorf wurden am Freitag die Glocken abgenommen. © Jens Trenkler

In der Hauptsache närrisch, dabei natürlich aber auch ein bisschen sportlich, ging es bei den Auftritten der Funkengarden im Domizil des Karnevalsvereins Daubitz, dem Gasthof „Zur Krone“, zu. Dort hielten am Sonnabendabend Prinz Gandi, der 1., und Prinzessin Vivien, die 1., als neues Prinzenpaar Einzug. Hinter Prinz Gandi verbirgt sich René Wenzel, der in Werda zu Hause ist. Prinzessin Vivien heißt mit bürgerlichem Namen Vivien Hillmann und wohnt in Rietschen. Sie stammt aus Quolsdorf, das sich zur Prinzessinnenhochburg entwickelt hat. Immerhin stammten mehrere Prinzessinnen der letzten Jahre aus dem Ort. Die Namen der beiden Hoheiten blieben bis zuletzt ein streng gehütetes Geheimnis. Das neue Prinzenpaar löst die bisherigen Regenten Toralf, der 1. (Toralf Friedrich aus Trebus), und ihre Lieblichkeit Corinna, die 1. (Corinna Anders aus Teicha), ab.

Viel ernsthafter ging es dagegen schon am Freitag in Kodersdorf zu. Dort nahmen Sven Hirche und Hartmuth Barthel, Mitarbeiter eines Radebeuler Glockenfachbetriebes, im Rahmen der Kirchturmsanierung die insgesamt drei Glocken ab.