merken

Görlitz

Sprayer schmieren Nazi-Parolen im Park

Die Täter haben in Görlitz zwei Bänke und ein Schild verunstaltet - unter anderem mit Hakenkreuzen, einer SS-Rune und Sprüchen wie "Heil Hitler". Nun ermittelt der Staatsschutz.

Symbolbild ©  dpa

Unbekannte Täter haben verschiedene Graffiti mit rechtsextremen Parolen und Symbolen auf zwei Holzbänke im Görlitzer Stadtpark geschmiert. "Heil Hitler", "Grüß den Führer", "Sieg Heil" und das Parteikürzel "NSDAP" waren dort ebenso zu lesen wie eine SS-Rune und der Zahlencode 88. Dieser wird in der Neonazi-Szene als Synonym für "Heil Hitler" genutzt. Zudem fanden sich auf den Bänken vier Hakenkreuze in der Größe von jeweils 10 mal 10 Zentimetern, erklärte ein Sprecher der Polizeidirektion Görlitz der SZ auf Nachfrage. Auch das  Sponsorenschild des Goldfischteichs verunstalteten die Sprayer mit einem Hakenkreuz; dieses hatte die Größe von 15 mal 15 Zentimetern. Die Schmierfinke verursachten einen Schaden von insgesamt 250 Euro. Festgestellt worden sei der politisch motivierte Vandalismus am Sonntagnachmittag. Der Staatsschutz ermittelt.

Anzeige

Das haben die Filmnächte zu bieten

Deutschlands größtes Freilicht-Kino ist zurück! In der 29. Saison finden vor der schönen Kulisse Dresdens zahlreiche Veranstaltungen für Jung und Alt statt. 

Mehr lokale Artikel:

www.sächsische.de/ort/goerlitz