merken

Sprunghafter Zuwachs bei der SPD

Der Bautzener Kreisverband hat seit Anfang Januar so viele neue Mitglieder gewonnen wie im gesamten Vorjahr. Dahinter steckt offenbar die Kampagne der Groko-Gegner.

© dpa

Bautzen/Kamenz. Der Bautzener SPD-Kreisverband hat in den vergangenen Tagen deutlich an Mitgliedern hinzugewonnen. Wie die Landesgeschäftsstelle in Dresden auf Nachfrage bestätigt, seien seit Jahresbeginn zwölf neue Mitglieder eingetreten. Das sind in etwa genauso viele wie im gesamten vergangenen Jahr. Inwieweit diese Entwicklung in einem Zusammenhang mit der gegenwärtigen Rekrutierungskampagne der Gegner einer Großen Koalition innerhalb der SPD steht, wollte der sächsische Landesverband unterdessen nicht näher kommentieren.

Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!

Anspruchsvoller Geschmack, Style, Gemütlichkeit und Markenqualität - dafür steht Möbel Hülsbusch seit über 29 Jahren. Lassen Sie sich von den Wohnideen begeistern und individuell beraten. Jetzt zum Küchen- und Einrichtungsprofi zwischen Dresden und Meißen.

Die Bundes-SPD möchte nach Ende der Koalitionsverhandlungen mit CDU und CSU die Ergebnisse ihren Mitgliedern zur Abstimmung vorlegen. Von deren Votum ist abhängig, ob sich die SPD an einer neuen Regierung beteiligen wird. Gegner der Groko – vor allem Parteilinke und Jusos – haben nun eine Kampagne gestartet und werben gezielt um neue Genossen, die gegen eine Neuauflage der Großen Koalition stimmen wollen. Die SPD-Führung will deshalb jetzt sogar einen Stichtag festlegen, bis zu dem Neumitglieder an dem Entscheid teilnehmen dürfen. Das genaue Datum dafür will die SPD-Spitze in Kürze verkünden.

Mit den Neueintritten hat der Kreisverband der SPD jetzt 201 Mitglieder – und damit erstmals seit 2014 wieder die 200er-Marke übersprungen. Bereits im vergangenen Jahr hatte die Bautzener SPD, wie auch andere Parteien im Landkreis, einen leichten Aufwärtstrend infolge der Bundestagswahl zu verbuchen. (SZ/sko)