merken

St. Martin auf der Ortenburg

Bautzen. Ein ökumenisches Martinsfest wird es in diesem Jahr in Bautzen geben. Das Fest beginnt am Sonntag um 17 Uhr im Dom St. Petri mit gemeinsamen Singen. Anschließend wartet Sankt Martin hoch zu Ross schon vor der Domtür.

Bautzen. Ein ökumenisches Martinsfest wird es in diesem Jahr in Bautzen geben. Das Fest beginnt am Sonntag um 17 Uhr im Dom St. Petri mit gemeinsamen Singen. Anschließend wartet Sankt Martin hoch zu Ross schon vor der Domtür. Der Laternenumzug führt über den Fleischmarkt und den Hauptmarkt, durch die Heringstraße, über den Burglehn zum Burgplatz auf die Ortenburg. Im Hof der Ortenburg kann man das Martinsspiel erleben und miteinander Martinshörnchen teilen.

Veranstalter des Martinsfestes sind die Evangelisch-lutherischen Stadtgemeinden St. Petri, St. Michael und Bautzen-Gesundbrunnen sowie die Katholische Dompfarrei St. Petri. Der Erlös des Martinsfestes kommt in diesem Jahr dem Kinder- und Jugendhaus „Die Arche“ in Meißen zugute.

Anzeige
Wer tröstet mich?

Mit ganzem Herzen für die Kleinen und Allerkleinsten: Das Team der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin in Zittau sucht Verstärkung.

Einen Lampionumzug an Martin Luthers Geburtstag gibt es bereits am Sonnabend. 17 Uhr beginnt auf dem Käthe-Kollwitz-Spielplatz das Fest mit Reitersmännin, Bettler und Mantelteilung. Mit Gesang und Bläsermusik ziehen Kinder, Erwachsene und auch muslimische Familien dann zur Klosterkirche St. Clara. Dort werden die Martinshörnchen geteilt. (SZ)