merken
Dippoldiswalde

Stadt Dipps verkauft Wohnhaus

Einzelne Häuser werden veräußert, nun eines in Ammelsdorf. Wie es insgesamt mit den Kommunalwohnungen in Schmiedeberg weitergeht, ist noch offen.

Die Stadt Dippoldiswalde will das Haus Ammelsdorf 47 verkaufen.
Die Stadt Dippoldiswalde will das Haus Ammelsdorf 47 verkaufen. © Karl-Ludwig Oberthür

Die Stadt Dippoldiswalde verkauft das ehemalige Gemeindewohnhaus im Ortsteil Ammelsdorf. Ein Interessent aus Dresden bekam für 50.000 Euro den Zuschlag. Der Stadtrat bestätigte den Verkauf auf seiner jüngsten Sitzung. Das Gebäude steht im Ortskern von Ammelsdorf und ist rund 120 Jahre alt. Darin befinden sich fünf Wohnungen, von denen aber nur zwei derzeit vermietet sind. Die anderen Wohnungen müssten erst gründlich saniert werden, ehe sie wieder vermietet oder anders genutzt werden können. Nach Informationen der Sächsischen Zeitung will der Käufer die leerstehende Haushälfte für eigene Zwecke sanieren und umbauen.

Weiterführende Artikel

Dippoldiswalde kippt Wohnungsverkauf

Dippoldiswalde kippt Wohnungsverkauf

Der Stadtrat kommt zu Weihnachten den Mietern der Kommunalwohnungen in Schmiedeberg entgegen. Wie geht es nach dem abgesagten Verkauf weiter?

Wie viel sind Grundstücke in Dipps wert? 

Wie viel sind Grundstücke in Dipps wert? 

Alte Garagen mitten in der Stadt oder ein altes Haus mit Rissen auf dem Dorf. Einen Preis zu finden, war keine leichte Entscheidung für den Stadtrat.

Dieser Verkauf ist Teil eines großen Pakets, dass die Stadt Dippoldiswalde vor einigen Jahren geschnürt hat, um die kommunalen Wohnungen der ehemaligen Gemeinde Schmiedeberg zu veräußern. Doch dieses Vorhaben ist steckengeblieben. Einzelne Häuser verkauft die Stadt weiterhin, wenn sich dafür Interessenten finden. Ende letzten Jahres ging in Hennersdorf ein Haus an einen Mieter. Doch den geplanten Verkauf des gesamten Wohnungsbestands in Schmiedeberg im Block hat die Stadt abgesagt. Derzeit wird überlegt, in welcher Form diese Wohnungen künftig verwaltet werden sollen. Mehrere Lösungen sind im Gespräch wie die Gründung einer eigenen Gesellschaft dafür oder die Übernahme in die vorhandene Kommunale Wohnungsgesellschaft, wie Oberbürgermeisterin Kerstin Körner (CDU) sagte. 

JABS
JABS – Euer Zukunftsportal
JABS – Euer Zukunftsportal

Auf JABS erfahrt ihr alles, was für eure Zukunft wichtig wird und wie ihr euch am Besten darauf vorbereitet.

Mehr Nachrichten aus Dippoldiswalde lesen Sie hier. 

Mehr zum Thema Dippoldiswalde