merken

Döbeln

Stadt lässt Bäume fallen

An verschiedenen Stellen in der Stadt wird die Säge angesetzt. Das sorgt für Ärger.

Symbolbild.
Symbolbild. © Egbert Kamprath

Döbeln. In den vergangenen Tagen ging ein kleiner Aufschrei durch die Facebookgemeinde. Denn die Döbelner haben an verschiedenen Stellen in der Stadt Baumfällarbeiten beobachtet.

Eine Nutzerin bezweifelt, dass Döbeln zu einer „attraktiven Newcomer-Stadt avancieren“ kann, wenn immer mehr Grün verschwindet. Eine Nachfrage unserer Zeitung bei der Stadtverwaltung ergab, dass auch in den nächsten Wochen Baumschnitt- und Baumfällarbeiten geplant sind.

Anzeige
EDER Ziegel: nachhaltig bauen und wohnen

Gut für Mensch und Klima: Ein Haus aus EDER Ziegel schont die Umwelt und bietet das ganze Jahr ein angenehmes Raumklima. Alles auf der Messe Chemnitz!

Im Bereich Zwingerstraße/Fronstraße wurden bereits eine Kastanie und ein Ahorn gefällt. „Beide wiesen verschiedene Schäden auf. Es bestand erhöhte Bruchgefahr“, erklärt Stadtsprecher Thomas Mettcher. Der gesamte Bereich solle in diesem Jahr neu gestaltet werden. Dabei werden auch sieben neue Bäume sowie verschiedene Gehölze gepflanzt.

Am Körnerplatz sind zwei junge Ahorne entfernt worden. „Die Platanen, die sich unmittelbar daneben auf der Rasenfläche befinden, sollen damit bessere Bedingungen bekommen“, so Mettcher.

Außerdem sollen im März etwa zwölf neue Bäume an verschiedenen Standorten in Döbeln gepflanzt werden. Zu denen gehören der Hauptbahnhof, der Körnerplatz und die Daniel-Wilhelm-Beck-Straße.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln lesen Sie hier.