merken

Stadt sucht Energiesparfüchse

Vier Bautzener Schulen haben sich für den Wettbewerb angemeldet.

© Carmen Schumann

Bautzen. Ein Jahres-Energiesparkalender für die Schule, ein computergesteuerter Styroporschneider oder ein interaktiver Verkehrsspiegel – mit diesen Ideen punkteten Bautzener Schüler in den vergangenen Jahren und zählten so zu den kreativsten Energiesparfüchsen.

Nun wird wieder nach neuen Erfindungen gesucht. Die Bautzener Stadtverwaltung, der Technologieförderverein Bautzen und die Energie- und Wasserwerke Bautzen starten mit ihrem Wettbewerb „Energiesparfüchse gesucht“ in das siebente Jahr. Fünf Projekte sollen bis zum Sommer realisiert werden. Schüler aus vier Bautzener Schulen haben sich damit zum Wettbewerb angemeldet. Sie gehen auf die Suche nach neuen Ideen, die im Alltag das Energiesparen erleichtern sollen.

Genieß‘ die Heimat mit Oppacher!
Genieß‘ die Heimat mit Oppacher!

Im grünen Herzen des waldreichen Landschaftsschutzgebietes Oberlausitzer Bergland sprudelt ein ganz besonderer Schatz: Oppacher Mineralwasser, das überall dort zu Hause ist, wo Menschen ihre Heimat genießen.

Die aktivsten und kreativsten Teilnehmer werden im Juni mit je einem Wanderpokal in Form einer riesigen Glühbirne ausgezeichnet. Diesen überreicht Oberbürgermeister Christian Schramm. Zudem gibt es noch weitere Preise zu gewinnen. Im vergangenen Jahr gingen die Pokale an Schüler des Philipp-Melanchthon-Gymnasiums und des Schiller-Gymnasiums. An dem Wettbewerb beteiligten sich in der Vergangenheit Hunderte Schüler. Sie zeigten, welche Projekte rund um das Thema Energiesparen möglich sind. (szo)