merken

Meißen

Stadt sucht nach Nutzung für Höroldtstraße

Um das Gebiet weiterzuentwickeln, soll jetzt ein Konzept her.

Eine Brachfläche an der Höroldtstraße in Meißen Ende 2016. © Claudia Hübschmann/Archiv

Meißen. Der Standort des Komplexes befindet sich im Meißner Triebischtal am Mühlgraben unweit der Lutherkirche mit dem Kinder- und Jugendzentrum Kaff, dem Kindergarten Zwergenmühle und dem Sportplatz am Juteplan. Das Areal hat eine Größe von knapp 9 000 Quadratmetern. Ein Bebauungsplan dafür existiert nicht. „Um einen Entwicklungsrahmen für ein zusammenhängendes Gebiet zu definieren, benötigt dieses Gebiet ein städtebauliches Konzept“, heißt es in einer Beschlussvorlage für den Bauausschuss am 20. März. Überlegungen, was mit dem Gebiet wird, sollen in zwei Varianten angestellt werden. „In Variante A soll die vorhandene Bebauung einbezogen werden und in Variante B soll das definierte Gebiet frei beplant werden.“

Anzeige
Symbolbild Anzeige

NENA live am Lausitzring erleben

Sichern Sie sich jetzt Ihre Tickets für die "NICHTS VERSÄUMT OPEN AIR TOUR". Am 8. Juni 2019 am Lausitzring. 

Vorgesehen ist, dass die Tafel und die sozialen Möbelwerkstätten der Stiftung „Soziale Projekte Meißen“, die derzeit auf dem Kynastweg angesiedelt sind, dort untergebracht werden können. Außerdem soll ein DRK-Teilstützpunkt dort Platz finden. „Die öffentliche und soziale Nutzung soll zur Stabilisierung und Aufwertung des Stadtteils beitragen.“ (SZ)