merken

Stadt unterstützt Hausbesitzer

Unterhalb der Ortenburg soll ein altes Gebäude saniert werden. Bautzen schießt ein Drittel der Kosten zu.

© dpa

Bautzen. Ein baufälliges Haus unterhalb der Ortenburg wird bald bewohnbar sein. Der Besitzer möchte das um 1720 errichtete Gebäude komplett sanieren. Das Haus, das sich an der Straße „Unterm Schloss“ befindet, will der Bauherr künftig für eigene Wohnzwecke nutzen. Die Kosten für die Sanierung belaufen sich auf rund 485 000 Euro. Komplett allein zahlen muss der Hausbesitzer die Sanierung aber nicht. Die Stadt unterstützt ihn mit einer Förderung in Höhe von 40 Prozent. Insgesamt sind das etwa 193 000 Euro. Das Geld soll aus dem Städtebauförderprogramm bezahlt werden.

Anzeige
Neuste Fotografie-Technik zum Greifen nah

Sony, Nikon, Canon und Fujifilm: Was bieten die neue Kameramodelle? Bei Foto Wolf kann im Dezember fleißig getestet werden.

In den vergangenen Jahren hat die Stadt immer wieder Fördermittel für das Areal unterm Schloss und die Gerberstraße beantragt, um dieses Viertel als Wohngebiet zu erhalten. Etliche Häuser sind dort noch nicht saniert. Die Lage unterhalb des Hangs, wenig Sonne und die schmale Straße könnten Gründe dafür sein, dass in diesem Areal eher zögerlich investiert wird.

Das Gebiet unterm Schloss zählt zu den Vierteln in Bautzen, die schon am längsten besiedelt sind. Bereits im 12. Jahrhundert gab es dort Häuser. Allein fünf Gebäude stammen noch aus der Zeit des Spätmittelalters um 1500. (SZ/mho)