merken

Radebeul

Stadt verkauft Grundstück an THW

Die Abgabe des Areals an der Wilhelm-Eichler-Straße spült 111 000 Euro in die Stadtkasse.

Mitarbeiter des THW in Radebeul.
Mitarbeiter des THW in Radebeul. ©   Norbert Millauer

Radebeul. Nicht nur die Feuerwehr Kötzschenbroda, auch das Technische Hilfswerk hat seinen Sitz am Ende der Wilhelm-Eichler-Straße. Jetzt will die Stadt das Grundstück, auf dem das THW-Gebäude steht, verkaufen. Die Stadträte im Finanz- und Verwaltungsausschuss stimmten bereits zu. Für 11.320 Euro geht das Gewerbeareal an die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben.

Sächsische.de zum Hören!

Zu Hause, unterwegs, in der Pause – Sächsische.de kann man nicht nur lesen, sondern auch immer und überall hören. Hier befinden sich unsere Podcasts.

Diese wiederum ist der Betreiber des Technischen Hilfswerk und auch bereits Eigentümer des Gebäudes. Bisher hatte die Bundesanstalt das Grundstück von der Stadt gepachtet. Dieser Vertrag endet nun. Gleichzeitig erklärt die Stadt, auf ihr Vorkaufsrecht zu verzichten, sollte der neue Eigentümer das Grundstück wieder verkaufen.