merken

Bautzen

Stadt verliert 500 Einwohner

Obwohl mehr Kinder zur Welt kommen, schrumpft die Zahl der Bautzener. Vor allem eine Gruppe zieht es weg.

Die Stadt Bautzen verliert Einwohner.
Die Stadt Bautzen verliert Einwohner. © SZ/Uwe Soeder

Bautzen. Die Stadt Bautzen schrumpft. Zumindest wenn es um die Zahl der Einwohner geht. Das zeigt eine aktuelle Statistik der Stadt. Demnach waren bis zum 30. Juni 39 352 Menschen in Bautzen gemeldet. Das sind 500 weniger als im Jahr zuvor. Und das, obwohl die Zahl der Geburten sehr hoch ist. Allein im ersten Halbjahr kamen 161 kleine Bautzener zur Welt. Im gleichen Zeitraum waren es 2018 sieben Kinder weniger. Gleichzeitig sterben in Bautzen auch viele Menschen. Von Januar bis Juni 2019 zählte die Stadt 273 Gestorbene. Ein Wert, der sich seit Jahren auf hohem Niveau bewegt. Dass die Einwohnerzahl sinkt, liegt auch daran, dass etliche Menschen die Stadt verlassen. Im ersten Halbjahr 2019 kehrten mehr als 1 000 Bewohner der Stadt den Rücken. Davon entfielen 300 Fortzüge auf Ausländer und 700 auf Deutsche.

FLORIAN -Die Fachmesse für Feuerwehr, Zivil- und Katastrophenschutz

Vom 10. bis 12. Oktober 2019 werden auf der FLORIAN die Technologien der Zukunft für Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz gezeigt.

Was das für die Stadt bedeutet, zeigt ein Blick auf die Alterststruktur. Die Zahl der Menschen über 80 hat sich in den vergangenen Jahren beinahe verdoppelt. Angezogen von den kurzen Wegen in der Stadt verlegen immer mehr Menschen ihren Alterswohnsitz hierher. Gleichzeitig sinkt die Zahl der jungen Menschen. Vor allem die Gruppe der 18- bis 29-Jährigen wird immer kleiner. Waren 2010 noch 5 800 Menschen in dieser Altersgruppe, so sind es jetzt nur noch 3 800. (SZ/mho)