merken
Zittau

Stadt sichert marodes Haus selbst

Der Eigentümer der Tongasse 2 in Zittau reagiert nicht. Aber das Dach wird mit den Monaten nicht besser.

Das auf dem Foto eingerüstete Haus ist betroffen.
Das auf dem Foto eingerüstete Haus ist betroffen. ©  Rafael Sampedro (Archiv)

Die Stadt Zittau wird sich einmal mehr um das marode Haus eines Privateigentümers kümmern: "Da der Eigentümer sich auch nach Anordnung nicht um sein Gebäude bemüht, werden wir in den nächsten Monaten selbst in Ersatzvornahme handeln und Arbeiten am Dach ausführen lassen", teilte Rathaussprecher Kai Grebasch auf Anfrage mit. Wegen der Corona-Krise sei der Zeitpunkt aber noch unklar.  

Im September 2019 waren vom Dach des Gebäudes Dachziegeln heruntergefallen. Die Feuerwehr sicherte die Stelle, die Stadt ließ die Straße halbseitig sperren bis ein Gerüst stand, das weitere herabfallende Teile auffangen soll. Danach prüfte die Verwaltung, wie sie vorgehen soll. In sozialen Medien wurde die Sorge laut, dass auch dieses Haus abgerissen werden könnte. (SZ/tm)

Anzeige
Der Job-Motor nach dem Kohleausstieg
Der Job-Motor nach dem Kohleausstieg

Die TU Dresden gehört im Bereich zukunftsträchtiger Technologiezweige zu den Spitzenreitern in Europa. Das soll jetzt der Lausitz helfen.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Zittau