merken

Radeberg

Stadtbad auf Rekordkurs

In Radeberg kommen Wasserratten gerade super auf ihre Kosten. Und das freut auch den Verein dahinter.

Abtauchen - auch die Radeberger tun das in diesem Sommer ausgiebig. © dpa

Radeberg. Temperaturen über der 35 Grad-Marke, dazu Sonnenschein den ganzen Tag. Die Juli hat gezeigt, wozu der Sommer fähig ist. Entsprechend voll war das Radeberger Stadtbad. Nach Angaben von Michael Weber vom Stadtbadverein kamen allein in der besonders heißen vorletzten Juli-Woche 5 371 Besucher. Insgesamt kamen in dieser Badesaison 31 026 Badegäste. „Diese Zahl ist ähnlich hoch, wie im Rekordjahr 2018. Da waren es im gleichen Zeitraum rund 1 200 Besucher mehr.

Anzeige
Das haben die Filmnächte zu bieten

Deutschlands größtes Freilicht-Kino ist zurück! In der 29. Saison finden vor der schönen Kulisse Dresdens zahlreiche Veranstaltungen für Jung und Alt statt. 

Der Tag mit den meisten Besuchern 2019 ist noch immer der 26. Juni mit 1 734 Badegästen. „Damit ist der Rekord von 2016 mit 1 788 Badegästen noch immer ungeschlagen“, sagt Michael Weber. „Wir sind ganz optimistisch, dass wir ähnliche Besucherzahlen wie 2018 erreichen, dafür muss sich aber der August ordentlich anstrengen, denn gezählt wird bekanntlich erst zum Schluss.“ Im Stadtbad konnten aufgrund des guten Wetters in dieser Saison bereits drei Kinderschwimmkurse am Abend stattfinden, der vierte Kurs startet in den kommenden Tagen. Am Freitag, dem 30. August, lädt das Radeberger Stadtbad-Team zum letzten Nachtbaden in dieser Saison ein. Bei entsprechenden Temperaturen öffnet das Bad bis Mitternacht. Der Eintritt ist ab 20 Uhr zudem frei. Übrigens: Am am 14. September findet das traditionelle Beachvolleyballturier für Vierer-Teams statt, es gibt noch freie Startplätze. (SZ/td)

Sachsen wählt: Am 1. September ist Landtagswahl in Sachsen. Sie wissen noch nicht, wen Sie wählen? Der Wahl-O-Mat für Sachsen hilft Ihnen bei der Entscheidung! Alle Berichte, Hintergründe und aktuellen News zur Landtagswahl finden Sie gebündelt auf unserer Themenseite zur Landtagswahl in Sachsen.