merken

Stadtforum kritisiert Abriss von "Stadt Zittau"

Das baufällige Veranstaltungshaus in Bertsdorf-Hörnitz ist nicht mehr zu retten. Doch Denkmalschützer haben trotzdem eine Bitte.

Ein Anfang war schon gemacht. Seit diesem Montag wird auch der Rest des Gebäudes abgerissen.
Ein Anfang war schon gemacht. Seit diesem Montag wird auch der Rest des Gebäudes abgerissen. © Matthias Weber

Mit Bedauern hat das Stadtforum Zittau aus Sächsische.de erfahren, dass die Gaststätte "Stadt Zittau" abgerissen wird, einem früheren Mittelpunkt des Dorflebens und einstige Faschingshochburg. "Es ist immer tragisch, wenn Ortsgeschichte und hier sogar noch im Ortszentrum verloren geht", erklärt dazu der stellvertretende Vorsitzende Thomas Göttsberger. "Es wäre sicherlich zweckmäßiger gewesen, wenn der Gemeinderat das Gebäude ohne Abrissverpflichtung veräußert hätte", schreibt er.

Doch das ist nicht passiert. Daher haben die Denkmalschützer eine Bitte: Der Eigentümer soll zumindest die historischen Bauteile des Gebäudes sichern, wie die Türschwelle aus Sandstein und die Türgewände aus der Entstehungszeit.

Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.

Der Abriss des Veranstaltungshauses hat bereits begonnen. Das Gebäude steht wegen baulicher Mängel seit Jahren leer. Der Hörnitzer Faschingsclub als letzter Nutzer musste 2015 ausziehen. Ein Jahre später entschied sich der Gemeinderat nach langer Diskussion und mit knapper Mehrheit, "Stadt Zittau" zum Zwecke des Abrisses zu verkaufen.

Das Gebäude gekauft hat Unternehmer Thomas Lange, der das angrenzende Seniorenpflegezentrum betreibt. Nach dem Abriss soll an der Stelle ein öffentlicher Park entstehen. (SZ)

Mehr Lokales unter:

www.sächsische.de/zittau