merken
Zittau

Was es mit dieser Tür auf sich hat

Das Stadtforum hat dem Zittauer Museum die Reste biedermeierlicher Wohnkultur übergeben - ein seltenes Zeugnis.

Thomas Göttsberger (links) und Peter Knüvener vom Museum bei der Übergabe der Tür.
Thomas Göttsberger (links) und Peter Knüvener vom Museum bei der Übergabe der Tür. © Stadtforum Zittau

Stark beschädigt, aber dennoch hochinteressant: Das Stadtforum hat dem Zittauer Museum eine auf den ersten Blick unscheinbare Tür übergeben, beim näheren Hinsehen aber ihre Wertigkeit zeigt. "Sie weist nicht nur qualitätsvolle schmiedeeiserne Türbänder auf, sondern eine schöne bedruckte Tapete", teilt Thomas Göttsberger vom Verein mit. 

Geborgen wurde die Tür beim Umbau eines vorstädtischen kleinen Hauses. "Sie dürfte aus der Zeit um 1820/1850 stammen", so Göttsberger. Als seltenes Zeugnis der qualitätsvollen Wohnkultur selbst im kleinbürgerlichen Bereich sei die Tür würdig genug, erhalten und restauriert zu werden meint er. (SZ)

Anzeige
Lausitz Festival, ein neues Kultur-Festival
Lausitz Festival, ein neues Kultur-Festival

In Sachsen und Brandenburg findet erstmals ein Mehrsparten-Kulturfestival statt, das durch Fördermittel des Bundes ermöglicht und finanziert wird.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Zittau