merken

Stadtmodell soll auf den Obermarkt

Vor dem Alten Amtshaus haben Lions und Stadt einen attraktiven Standort gefunden. Das Bronzerelief ist schon in Arbeit.

© Modell: Egbert Broerken

Von Jens Hoyer

Anzeige

Das haben die Filmnächte zu bieten

Deutschlands größtes Freilicht-Kino ist zurück! In der 29. Saison finden vor der schönen Kulisse Dresdens zahlreiche Veranstaltungen für Jung und Alt statt. 

Döbeln. Es ist eine der großen Aktionen des Döbelner Lions Clubs: Döbeln soll ein sogenanntes Stadtmodell aus Bronze bekommen. Über den Standort des Reliefs haben sich der Lions Club und die Stadtverwaltung geeinigt. „Wir hatten eine Begehung mit Vertretern der Stadtverwaltung“, sagte Maik Schroeder, der die Aktion für die Lions koordiniert. Dabei wurde der nach Schroeders Meinung ideale Standort „entdeckt“: vor dem Alten Amtshaus auf dem Obermarkt, an der Ecke zur Großen Kirchgasse. „Von dort aus hat man eine gute Orientierung zum Rathausturm und zur Nicolaikirche. Dort ist auch die Wendestation für die Pferdebahn und die Passage zum Busbahnhof, und das Modell kann nicht zugeparkt werden“, so Schroeder.

Das Relief mit seinem steinernen Sockel soll vor dem alten Amtshaus aufgestellt werden. © Jens Hoyer

Auch Döbelns Baudezernent Thomas Hanns ist mit der Entscheidung zufrieden. „So etwas kann man nicht vom grünen Tisch aus machen, das muss man sich anschauen.“ Am gewählten Standort gebe es auch genügend Platz, sodass sich eine größere Menschengruppe ums Stadtmodell aufstellen kann. Das Modell könne in Führungen gut eingebunden werden.

Als Alternativen stand auch die Fläche vor der Rechtsanwaltskanzlei Ettelt am Obermarkt zur Diskussion. Aber dort gab es zu wenig Platz. Ein besserer Standort wäre die Parkanlage neben der Staupitzmühle gewesen, aber dieser liegt nicht so zentral wie der jetzt ausgewählte.

Einen weiteren großen Vorteil sieht Maik Schroeder im prominenten Standort vor dem Amtshaus: Er hilft, Sponsoren zu überzeugen, Geld für das Modell zu geben. Großspender werden nämlich gut sichtbar auf dem Steinsockel des Stadtmodells verewigt. Mit der Finanzierung, die im vergangenen Jahr mit einem Benefizkonzert in der Nicolaikirche gestartet wurde, ist der Lions Club schon ziemlich weit vorangekommen.

Von den veranschlagten 40 000 Euro sind bisher 34 000 eingeworben worden. Vor allem Firmen hatten größere Summen gespendet. Die Kleinspender seien eher unterrepräsentiert, sagte Schroeder. „Aber jeder kann sich noch an der Finanzierung beteiligen.“ Spender werden auf der Internetseite der Lions genannt. Ab 300 Euro erscheinen sie auf dem Bronzemodell, ab 3000 Euro am Sockel.

Der Bildhauer Egbert Broerken ist von den Lions mit dem Anfertigen des Bronzereliefs beauftragt worden. Der Künstler arbeite gerade am Modell, das für den Guss benötigt wird. Die Grundplatte und die Gebäudeblöcke seien fertig. Broerken wolle im März nach Döbeln kommen, um Details für das Modell zu fotografieren, sagte Maik Schroeder. „Im April will er das Modell bei uns vorstellen.“

Broerken baut die Innenstadt mit einem Plastikmaterial maßstabsgetreu nach. Damit wird die Gussform gefertigt. Durch das sogenannte Wachsausschmelzverfahren lassen sich in der Bronze auch kleinste Einzelheiten wiedergeben. Das Modell zeigt die Stadt im Maßstab 1:650. Damit ergibt sich etwa eine Größe von 1,50 mal 98 Zentimetern. Gegen Umwelteinflüsse wird die hochwertige Bronze durch eine Spezialpatina und einen Hartwachsüberzug geschützt.

Alle Straßen, Plätze und wichtige Gebäude werden mit Schrift versehen – und zwar in Normal- und Brailleschrift. Denn Broerkens Idee ist, Stadtmodelle für Blinde zu entwerfen, damit diese sich orientieren können. In 20 Jahren hat er rund 150 dieser Reliefs entworfen. Vor einem knappen Jahr hatte der Bildhauer den Lions seine Ideen für das Stadtmodell vorgestellt.

Maik Schroeder rechnet damit, dass das Relief in der zweiten Jahreshälfte fertig und mit seinem steinernen Sockel aufgestellt wird. Einweihung könnte eventuell im Frühherbst sein.

Wer sich mit einer Spende an der Finanzierung des Stadtmodells beteiligen will, kann das Geld an den Förderverein des Lions Clubs Döbeln bei der Kreissparkasse Döbeln überweisen,
IBAN: DE 49 8605 5462 0391 0045 49.