merken

Pirna

Stadtrat berät über längeres Alkoholverbot

Immer wieder gab es Vorfälle im Pirnaer Friedenspark. Jetzt soll erneut über ein Verbot diskutiert werden.

Immer wieder musste die Polizei wegen Alkoholdelikten in den Pirnaer Friedenspark anrücken. © Archiv/Daniel Förster

Der Pirnaer Stadtrat will in seiner Sitzung am 2. Juli darüber beraten, ob das von der Stadt erlassene Alkoholverbot für den Friedenspark verlängert wird. Das zuvor geltende Trinkverbot für den Bereich in und um Pirnas Innenstadtoase war im Mai ausgelaufen. Aufgrund erneuter Trinkgelage und Ausschreitungen, zu denen mehrfach die Polizei anrücken musste, hatte Pirnas Oberbürgermeister Klaus-Peter Hanke (parteilos) vergangene Woche ein neues Alkoholverbot angeordnet. 

Vater, Mutter und Kinder

sind eine wunderbare Kombination. Sie kann viel Spaß machen, aber auch Arbeit und Ärger. Tipps, Tricks und Themen zu allem, was mit Familie und Erziehung zu tun hat, gibts in einer besonderen Themenwelt von sächsische.de.

Demnach darf im Friedenspark sowie in den unmittelbar angrenzenden Bereichen zwischen Breiter Straße, Goethe-Oberschule, Einmündung Seilergässchen und Nicolaistraße darf montags bis sonnabends jeweils von 12 bis 24 Uhr kein Alkohol getrunken werden. Der OB-Erlass gilt aber nur einen Monat. Um das Verbot auf ein Jahr auszudehnen, ist das Mandat des Stadtrates erforderlich. Die Sitzung beginnt 18 Uhr im großen Ratssaal des Rathauses. (SZ/mö)

Sie wollen noch besser informiert sein? Schauen Sie doch mal auf www.sächsische.de/ort/pirna vorbei.

Für Informationen zwischendurch aufs Handy können Sie sich unter www.szlink.de/whatsapp-regio anmelden. Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter.

Sachsen wählt: Am 1. September ist Landtagswahl in Sachsen. Sie wissen noch nicht, wen Sie wählen? Der Wahl-O-Mat für Sachsen hilft Ihnen bei der Entscheidung! Alle Berichte, Hintergründe und aktuellen News zur Landtagswahl finden Sie gebündelt auf unserer Themenseite zur Landtagswahl in Sachsen.
Wahl-Special