merken

Radebeul

Stadtwerke warnen vor falschen Stromwerbern

Bei Telefonaten werden falsche Behauptungen aufgestellt. Kunden sollen bei Geschäften an der Haustür Unterschriften zum Wechsel geben.

Symbolfoto © dpa

Radebeul/Coswig. Die Stadtwerke Elbtal GmbH warnt aktuelle vor ungebetenen Telefonanrufen und dem Abschluss von Haustürgeschäften. Geschäftsführerin Annett Müller-Bühren: „In den vergangenen Tagen haben uns Kunden aus Radebeul und Coswig informiert, dass sie ungewünschte Anrufe oder Besuche von Trickbetrügern erhalten haben. Die Werber versuchen mit falschen Aussagen, die Leute zu bedrängen, den Stromlieferanten zu wechseln.“

Mit diesen Tricks und falschen Aussagen gehen die betrüger vor. „Die Stadtwerke Elbtal GmbH seien insolvent und daher trete Vattenfall als Energiedienstleister ein. Die Geschäftsführerin sagt dazu: Die Stadtwerke Elbtal sind ein sehr stabiler und starker Energieversorger, der jährlich gute Gewinne erwirtschaftet, weit entfernt von den Behauptungen der Anrufer. Da die Stadtwerke mehrheitlich den Städten Radebeul und Coswig gehören, kommen die erwirtschafteten Gewinne direkt den Bürgern zu Gute, wie etwa für die Finanzierung der Betriebskosten für die Bäder und Sportanlagen in Radebeul oder für die Kultur in Coswig. 2019 erwarten wir ebenfalls ein gutes Jahresergebnis. Unsere Banken bestätigen uns regelmäßig unsere gute Bonität und selbstverständlich zahlen wir alle Rechnungen pünktlich.

Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!

Anspruchsvoller Geschmack, Style, Gemütlichkeit und Markenqualität - dafür steht Möbel Hülsbusch seit über 29 Jahren. Lassen Sie sich von den Wohnideen begeistern und individuell beraten. Jetzt zum Küchen- und Einrichtungsprofi zwischen Dresden und Meißen.

Behauptet wird außerdem, die Stadtwerke Elbtal würden übernommen und deshalb müssten alle Verträge neu geschrieben werden. Richtig ist allerdings: Die Stadtwerke Elbtal sind ein kommunales Unternehmen. Die Städte Radebeul und Coswig halten 51 Prozent der Anteile über die Elbtal Beteiligungsgesellschaft, die Stadt Dresden ist über die EnergieVerbund Dresden GmbH mit 30 Prozent und die Thüga AG mit 19 Prozent beteiligt. Diese Struktur ist seit Jahren stabil und von großem Vertrauen zwischen den Partnern geprägt. Deshalb sind keine Änderungen geplant. Neue Verträge sind nicht notwendig.

Obendrein behaupten die Betrüger, wenn jemand etwas unterschreibt, die Unterschrift sei noch kein Anbieterwechsel. Richtig ist jedoch, so Annett Müller-Bühren, mit der Unterschrift wird der Anbieterwechsel bestätigt. Deshalb die Angebote ohne Zeitdruck gründlich prüfen und nichts unterschreiben. Etwa 30 000 Stromkunden aus Radebeul und Coswig sind bei den Stadtwerken.

Wer Fragen dazu hat, können sich jederzeit an die Kundenberater der Stadtwerke Elbtal GmbH sind unter der kostenfreien Service-Telefonnummer: 0800 7702651 wenden sowie in den Kundenberatungsbüros in Radebeul und Coswig beraten lassen.