merken

Sachsen

Statt WhatsApp: Unser neuer Push-Dienst

Wichtige Nachrichten schicken wir Ihnen weiterhin direkt zu - allerdings nicht mehr per WhatsApp. Hier können Sie sich für unseren Push-Dienst anmelden.

Eilige Nachrichten bekommen Sie von Sächsische.de jetzt auch per Push-Mitteilung.
Eilige Nachrichten bekommen Sie von Sächsische.de jetzt auch per Push-Mitteilung. © dpa

Wichtige Nachrichten für Sachsen und Ihre Region senden wir Ihnen mehrmals am Tag über unseren WhatsApp-Dienst direkt aufs Handy. Ab dem 7. Dezember 2019 geht das leider nicht mehr, weil WhatsApp den Versand von Newslettern dann untersagt. Aber es gibt eine Alternative.

Großes Glück kann so klein sein

Hellwach oder im lieblichen Schlummer zeigen sich die süßen Babys. In unserer Themenwelt Stars im Strampler gibt es den Nachwuchs zu sehen.

Wenn Sie Sächsische.de aufrufen, werden Sie gefragt, ob wir Ihnen per Browser-Push wichtige Nachrichten für Sachsen, Dynamo Dresden oder Ihre Stadt senden dürfen. Das funktioniert auf allen Windows- und Apple-Computern und auf Smartphones mit dem Android-Betriebssystem.

Auf dieser Seite können Sie sich für den Dienst anmelden und jederzeit entscheiden, welche Kanäle Sie abonnieren möchten.

Ein Hinweis für iPhone-Besitzer: Apple schließt den mobilen Versand von Push-Mitteilungen über den Browser leider derzeit aus.

Wir bedanken uns bei allen Lesern, die uns per WhatsApp die Treue gehalten haben und freuen uns darauf, Sie im neuen Dienst begrüßen zu dürfen. (SZ)