merken

Stau wegen Autobahnbaustelle

Der Asphalt der Weißeritztalbrücke der A 17 hat den Winter nicht gut überstanden. Nun wird gebaut.

Wo es vor Kurzem noch rollte gibt es jetzt wegen der Baustelle auf der Weißeritztalbrücke kilometerlangen Stau.
Wo es vor Kurzem noch rollte gibt es jetzt wegen der Baustelle auf der Weißeritztalbrücke kilometerlangen Stau. © Daniel Förster

Auch am Mittwoch hat die Baustelle auf der Weißeritztalbrücke der Autobahn A 17 Autofahrer auf eine Geduldsprobe gestellt. Teilweise bildete sich ein kilometerlanger Rückstau bis zur Abfahrt Dresden-Prohlis.  Autofahrer müssen noch bis zum Abend mit mit Behinderungen, zähfließendem Verkehr und Staus rechnen

Die halbseitige Sperrung ist von 7.30 Uhr bis 18 Uhr geplant. Am Donnerstag soll die Autobahn wieder frei sein. Das Lasuv rechnet mit Kosten in Höhe von rund 45 000 Euro, die durch die Bundesrepublik Deutschland finanziert werden. 

Hier shoppt Riesa

Genießen Sie das Einkaufsvergnügen der besonderen Art in über 30 Shops.

Wie das zuständige Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) in der vergangenen Woche mitgeteilt hatte, muss der Asphalt auf der Weißeritztalbrücke zwischen dem Tunnel Coschütz und dem Tunnel Dölzschen in beiden Richtungen instand gesetzt werden. Das sei wegen erheblicher witterungsbedingter Schäden dringend erforderlich, so eine Sprecherin.

Die sogenannte Deckschicht auf der Brücke wird bei halbseitiger Sperrung der Autobahn vollständig erneuert. Während der Bauausführung wird der Verkehr auf einem Fahrstreifen an der Baustelle vorbeigeleitet. (SZ)