Merken

Uwe Steimle weiter im MDR

Fast 12 800 Unterstützer haben sich in einer aus Meißen gestarteten Online-Petition für den Kabarettisten ausgesprochen.

© Archiv/dpa

Von Peter Anderson

Meißen. Drei neue Folgen der Serie „Steimles Welt“ sollen nächstes Jahr im MDR-Fernsehen laufen. Zusätzlich werde es eine Best-off-Sendung geben. Das haben der zuständige Redakteur bei dem Sender und der Dresdner Kabarettist Uwe Steimle jetzt dem Meißner Jens Mahlow bestätigt. Dieser informierte darüber Anfang der Woche die Sächsische Zeitung.

Anzeige
Tierische Strategien gegen Kälte
Tierische Strategien gegen Kälte

Warum frieren Enten nicht an den Füßen? Wieso zittern manche Tiere im Winter, während andere wochenlang schlafen? Zoo-Biologe Thomas Brockmann erklärt es.

Der Steimle-Fan Mahlow hatte Ende September eine Online-Petition auf den Weg gebracht, um Stimmen für den Erhalt der Serie zu sammeln. Zuvor sorgten im August Presseberichte über eine Einstellung der Reihe „Steimles Welt“ für Irritationen. Informationen darüber, ob es auch 2019 eine Zusammenarbeit zwischen dem Kabarettisten sowie Schauspieler Uwe Steimle und dem MDR geben wird, waren widersprüchlich. Einen Anlass dürfte ein Interview geliefert haben, welches der 55-Jährige der national-konservativen Zeitung Junge Freiheit aus Potsdam gegeben hatte. In der Folge sah sich Steimle heftiger Angriffen ausgesetzt.

Mahlow warb im Internet dafür, das Format zu erhalten, da es „auf unterhaltsame Weise die Menschen und das Leben in Mitteldeutschland dokumentiert.“ Steimles Welt sei die Welt der in Mitteldeutschland lebenden Menschen und so solle es auch bleiben. Insgesamt fand dieser Appell knapp 12 700 Unterstützer. Davon kamen fast 10 000 aus Sachsen, rund 1 100 aus Thüringen, reichlich 800 aus Sachsen-Anhalt und fast 500 aus Brandenburg. In Bayern unterzeichneten fast 400 Petetenten.