Teilen: merken

Steinbrücke wird saniert

Das Bauwerk über das Cunnersdorfer Dorfgründel wird instand gesetzt. Dafür ist ein hoher fünfstelliger Betrag fällig.

© Symbolbild: dpa

Reinhardtsgrimma. Die Steinbogenbrücke über das Cunnersdorfer Dorfgründel unterhalb der Neuen Häuser Reinhardtsgrimma wird saniert. Der Stadtrat beauftragte in seiner jüngsten Sitzung das Reinhardtsgrimmaer Unternehmen Hamann mit dem Auftrag. Dieses gab von sieben Bietern mitrund 84 700 Euro das wirtschaftlichste Angebot ab, erklärte Bürgermeister Markus Dreßler (CDU).

Symbolbild Anzeige
Anzeige

Durchblättern und viel sparen

Frisch, lebendig und lesefreundlich. Stöbern Sie hier online in den aktuellen Magazinen und Partnerangeboten.

Die Arbeiten sollen im Mai beginnen und im August abgeschlossen sein. Nach Abstimmung mit der Denkmalschutz wird ein Teil der Natursteinkonstruktion erhalten, ein anderer wird saniert. Nach Einschätzung von Rainer Frenzel, Bauamtsleiter im Landratsamt, stammt die Brücke aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhundert.

Damit die Brücke später von bis zu 7,5 Tonnen schweren Fahrzeugen befahren werden kann, bekommt sie eine übergreifende Stahlbetonplatte. Zudem werden die Ufermauern an der Brücke neu gestaltet. Unweit des Bauwerkes werden ein kleiner Rastplatz mit Sitzgruppe und eine Informationstafel, die zur Geschichte der Brücke Auskunft geben soll, errichtet. Für das Vorhaben und die notwendige Planung erhält Glashütte Fördermittel in Höhe von rund 63 000 Euro aus dem EU-Förderprogramm Leader. (SZ/mb)