Merken

Steinfigur gestohlen

Die Skulptur stand in einem Garten in Kamenz. Jetzt sucht die Polizei nach der verschwundenen Mädchen-Figur.

Teilen
Folgen
© privat

Kamenz. Die Polizei ermittelt im Fall einer gestohlenen Steinfigur. Sie verschwand Ende Mai aus einem Grundstück in Kamenz. Jetzt wird die Öffentlichkeit um Mithilfe bei der Aufklärung gebeten.

Der etwa 80 Zentimeter große und 23 Kilogramm schwere Steinguss zeigt ein Mädchen mit einer Ähre in den Händen. Diebe entwendeten die Skulptur aus einem Grundstück an der Hoyerswerdaer Straße in Kamenz. Den materiellen Schaden bezifferte der Eigentümer mit etwa 120 Euro. Der ideelle Verlust ist aber viel größer.

Die Kriminalpolizei fragt nun: Wer Angaben zum Tatgeschehen in der Nacht vom 25. zum 26. Mai machen? Wer hat die verschwundene Steinfigur gesehen? Hinweise nimmt das Polizeirevier in Kamenz entgegen. (szo)

Polizeibericht vom 10. Juni

In Wohnhaus eingebrochen

Bautzen. Unbekannte sind am Donnerstagvormittag in ein Einfamilienhaus im Ortsteil Kleinwelke, Neue Straße, eingedrungen. Die Täter durchsuchten die Räume und stahlen Bargeld, einen Zimmerbrunnen sowie einen Bohrhammer. Den Schaden bezifferte der Eigentümer mit rund 1000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Ein Fährtenhund verfolgte die Spur der Täter bis zum Zinzendorfplatz, dort verlor sie sich. Ein Kriminaltechniker sicherte Spuren der Einbrecher.

Vier Fahrraddiebe geschnappt

Bautzen. Dank eines aufmerksamen Zeugen konnte die Polizei am Donnerstagmorgen in der Bautzener Daimlerstraße vier Fahrraddiebe auf frischer Tat stellen. Der Mann hatte beobachtet, wie sich die Täter auf dem Hof der Daimlerschule an mehreren Zweirädern zu schaffen machen. Die alarmierten Polizisten konnten in der Nähe eine 43-jährige Frau und drei Männer im Alter von 18, 21 und 42 Jahren vorläufig festnehmen. Die vier Tatverdächtigen wohnen im Landkreis Görlitz. Da gegen den 18-Jährigen bereits ein Vollstreckungshaftbefehl bestand, wurde der junge Mann in eine Justizvollzugsanstalt überstellt. Die Polizei bedankt sich bei dem aufmerksamen Zeugen für seinen schnellen Hinweis.

Matratze in Brand gesteckt

Kamenz. Am Donnerstagabend mussten Feuerwehr und Polizei zum Kamenzer Asylbewerberheim an der Macherstraße ausrücken. In einem Zimmer hatte ein 27-jähriger Bewohner seine Matratze in Brand gesetzt. Die Brandmeldeanlage schlug an, ein Mitarbeiter des Wachschutzes trat die Flammen aus. Der Tatverdächtige hat auch mehrere Fenster des Gebäudes beschädigt. Die Polizei nahm den Mann in Gewahrsam. Der Schaden beziffert sich auf rund 1800 Euro.

Trunkenheit im Verkehr

Radeberg. Am Donnerstagabend kontrollierten Polizisten in Radeberg auf der Oberstraße einen Opel-Fahrer. Dabei stellten sie Alkoholgeruch bei dem 45-Jährigen fest. Ein Test ergab einen Wert von umgerechneten etwa 0,78 Promille. Gegen den Fahrer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

1 / 4