merken

Stimme und Melodie für den VfB Zittau

Der Jugendchor Citavia hilft den Kickern beim Kampf um einen neuen Bus. Bis 12 Uhr kann am Dienstag noch abgestimmt werden.

© Matthias Weber

Von Mario Heinke

Genieß‘ die Heimat mit Oppacher!

Im grünen Herzen des waldreichen Landschaftsschutzgebietes Oberlausitzer Bergland sprudelt ein ganz besonderer Schatz: Oppacher Mineralwasser, das überall dort zu Hause ist, wo Menschen ihre Heimat genießen.

Unüberhörbar brüllen zwei Spieler der Jugendmannschaft des VfB Zittau ins Mikrofon: „Der Vfb braucht einen neuen Mannschaftsbus“. So beginnt das kleine Video, das seit einigen Tagen im Internet kursiert. Mit dieser ungewöhnlichen Aktion unterstützt der Zittauer Jugendchor Citavia den Fußballverein VfB Zittau. Mit einer selbst komponierten Melodie fordert der Chor die Internetnutzer bei Facebook auf, bei der Abstimmung „Glückspilze on Tour“ der Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien für die Zittauer Fußballer zu stimmen. Das rote Geldinstitut verlost noch bis zum heutigen Dienstag um 12 Uhr einen Opel Vivaro Combi im Wert von 25 000 Euro. „Die Idee, das Video zu produzieren, kam von August Friedrich aus dem Chor“, erzählt Silman Graßelt, Vereinsvorsitzender des Jugendchors Citavia. Der musikalische Leiter des schulübergreifenden Chores, Cenek Svoboda, komponierte kurzerhand das Musikstück für das Video. Über 4 000 Internetnutzer haben das Filmchen im Internet inzwischen gesehen. „Wir haben viel Lob bekommen, weil wir einen anderen Verein unterstützen“, sagt der Vereins-Chef des Chores, in dem Schüler des Christian-Weise-Gymnasiums, der Burgteich- und Parkoberschule sowie Studenten der Hochschule Zittau/Görlitz gemeinsam singen.

Insgesamt drei Vereine kämpfen um den Transporter. Die Gegner des VfB Zittau bei der Abstimmung sind das Jugend-Show-Orchester Görlitz und der SV „Grün-Weiß“ Weißwasser. Das Görlitzer Jugendorchester war bereits am Montag mit rund 500 Stimmen hoffnungslos abgeschlagen. Die beiden Fußballvereine liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Nord gegen Süd. Zum Redaktionsschluss führte Zittau mit wenigen Stimmen. Bei der Probe des Chores, die jeden Montag ab 16.30 Uhr in der Kreismusikschule im Noackschen Haus stattfindet, war die Abstimmung in aller Munde.

Alle, die diese Zeilen lesen, können mit ihrer Stimme quasi im Endspurt noch dazu beitragen, dass der Transporter nach Zittau geht. Einfach die Internetseite der Sparkasse oder den direkten Link aufrufen, drei Klicks und die Angabe des eigenen Namens mit E-Mail-Adresse genügen.

Der VfB Zittau ist nach eigenen Angaben mit rund 200 Mitgliedern eine der Fußballnachwuchshochburgen im Süden des Landkreises. Die zwei Männermannschaften kicken in der Kreis- und Kreisoberliga, die elf Jugendmannschaften in der Bezirks-, Kreis- und Kreisoberliga. Um in höheren Klassen Fußball spielen zu können, sind die Amateure dringend auf Kleinbusse angewiesen, denn die Fußballmannschaften lassen sich nicht so einfach transportieren. Die Fußballer freuen sich Woche für Woche auf die Auswärtsspiele. Ein Vereinsbus ist jedoch mächtig in die Jahre gekommen und es ist unklar, ob das Fahrzeug im Frühjahr noch einmal durch den TÜV kommt. Deshalb hoffen die Zittauer Kicker darauf, die „Glückspilze on Tour“ zu werden.