merken

Stipendien für Gaußiger Schüler

Neun Mädchen und Jungen wurden jetzt für besondere Leistungen geehrt. Dabei ging es aber nicht um gute Zensuren.

© Uwe Soeder

Von Katja Schäfer

Gaußig. Über Stipendien in Höhe von monatlich 30 Euro können sich fünf Mittelschüler des Evangelischen Schulzentrums Gaußig freuen. Bei einer Feierstunde in der Frankschen Gruft des Bautzener Taucherfriedhofes bekamen die Siebtklässler Sara Zieschang und Leopold Otto sowie Wilhelmine Kucharek aus einer fünften Klasse, Marie Thasler aus der Klassenstufe acht und Neuntklässlerin Pia Rostock die Auszeichnungen überreicht. Die Stipendien laufen zehn Monate.

Jubel
Zwei echt starke Jubiläen
Zwei echt starke Jubiläen

Die gedruckte Sächsische Zeitung wird 75 Jahre alt. Digital gibt es uns seit 25 Jahren. Beide Jubiläen wollen wir feiern - und Sie können dabei gewinnen.

Außerdem erhielten die vier Grundschüler Ella Richter, Rebecca Hoffmann, Katharina Rönsch und Michaela Tittel jeweils einen Büchergutschein, berichtet Kerstin Otto von der Geschäftsstelle des Evangelischen Schulvereins. Gestiftet wurden die Stipendien und Gutscheine von der Bautzener Firma IC Team Personaldienste. Die Vorschläge für die Auszeichnungen unterbreitete das Lehrerteam. Mit dieser Ehrung, die es seit rund 15 Jahren regelmäßig einmal im Jahr gibt, werden nicht in erster Linie hervorragende schulische Leistungen gewürdigt, sondern besonderer sozialer Einsatz in der Schulgemeinschaft.

Zwei der Ausgezeichneten hatten jetzt gleich doppelten Grund, stolz zu sein. Wilhelmine Kucharek und Leopold Otto nahmen erfolgreich am Finale des Mathematik-Landeswettbewerbs der sächsischen Bildungsagentur in Chemnitz teil; gemeinsam mit Sechstklässler Franz Boos. In jeder Klassenstufe waren 25 Schüler aus ganz Sachsen qualifiziert. Wie Kerstin Otto berichtet, belegten die Gaußiger Schüler nach einem zweistündigen Test einen achten, einen sechsten und einen 16. Platz.