Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Görlitz
Merken

Stöcker gibt Euroimmun-Vorsitz auf

Der Rückzug erfolgt laut Unternehmen aus Altersgründen. Sein Nachfolger kommt aus dem eigenen Haus.

 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Auf Winfried Stöcker (links) folgt Ende Juni Wolfgang Schlumberger als Vorstandsvorsitzender von Euroimmun.
Auf Winfried Stöcker (links) folgt Ende Juni Wolfgang Schlumberger als Vorstandsvorsitzender von Euroimmun. © Euroimmun

Winfried Stöcker wird das Unternehmen Euroimmun, das unter anderem in Bernstadt und Rennersdorf Medizintechnik herstellt, zum 30. Juni verlassen. Der 72-jährige gebürtige Oberlausitzer hat das Unternehmen 1987 in Lübeck gegründet und ist derzeit dessen Vorstandsvorsitzender. In Görlitz ist er vor allem als Besitzer des Jugendstil-Kaufhauses am Demianiplatz bekannt.

Das Unternehmen mit knapp 3.000 Mitarbeitern nannte Altersgründe als Ursache für den Wechsel an der Spitze. Stöcker werde Euroimmun aber verbunden bleiben und betreibt weiterhin ein Diagnostiklabor bei Lübeck.

Nachfolger von Winfried Stöcker wird sein bisheriger Stellvertreter Dr. Wolfgang Schlumberger, ein studierter Biologe und Philosoph. Dessen berufliche Laufbahn begann am Leibniz-Institut für Arterioskleroseforschung in Münster. Seit 1991 verantwortet er bei Euroimmun die Entwicklung von Infektions- und Allergiediagnostika, die mittlerweile zwei Drittel des Unternehmensumsatzes ausmachen. Außerdem ist er Präsident der Tochtergesellschaften in den USA, Frankreich und Brasilien.

Mehr lokale Themen:

www.saechsische.de/ort/loebau

www.saechsische.de/ort/zittau

www.saechsische.de/ort/goerlitz