merken
Sebnitz

Stolpener Hort darf wieder öffnen

Alle Kontaktpersonen wurden ermittelt. Letzten Montag wurden sie getestet. Inzwischen liegen die Ergebnisse vor.

Die Basaltus Grundschule Stolpen musste vorübergehend geschlossen werden.
Die Basaltus Grundschule Stolpen musste vorübergehend geschlossen werden. © Daniel Förster

Am Vormittag des 11. April wurde das positive Testergebnis einer Person des Hortes der Basaltus-Grundschule aus Stolpen bekannt. Aus diesem Grund wurde durch den Krisenstab entschieden, die Basaltus-Grundschule in Stolpen per Bescheid ab Dienstag, 14. April, bis auf Widerruf zu schließen. 

Der Krisenstab der Landkreisverwaltung hat die Kontaktpersonen ermittelt. Diese mussten sich in häusliche Quarantäne begeben. Sie alle wurden getestet. Inzwischen liegen die Ergebnisse vor. Die Kontaktpersonen wurden alle negativ getestet, informiert Stolpens Bürgermeister Uwe Steglich (FDP). Mit Bescheid des Landkreises wurde die Schließung am 15. April widerrufen. Damit kann die Grundschule für die Notbetreuung, einschließlich dem Schulhort, nach den Osterferien am Montag, dem 20. April, wieder öffnen. In der Schule lernen in normalen Zeiten  rund 135 Kinder in insgesamt sieben Klassen (1. bis 4. Klasse).

VARO Direct
Grüner heizen, Haushaltskasse entlasten
Grüner heizen, Haushaltskasse entlasten

Kunden von VARO Energy Direct können jetzt im Rahmen einer besonderen Aktion viel Geld beim Brennstoffeinkauf sparen.

In der Stadt Stolpen selbst gibt es nach Informationen des Landratsamtes derzeit  drei infizierte Personen , eine weitere infizierte Person wurde geheilt. In der Statistik des Landkreises rangiert die Stadt Stolpen im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge weiter ganz unten bei den Zahlen der bislang Infizierten. Bürgermeister Uwe Steglich weist dennoch darauf, sich auch an die nach dem 20. April noch geltenden Auflagen zu halten. (SZ/aw)

Mehr Nachrichten aus Sebnitz lesen Sie hier. 

Mehr zum Thema Sebnitz