merken

Sebnitz

Stolpens Aktionen speziell für Kinder

Wie wird Weihnachten in England gefeiert? Und was ist zu tun, wenn der Weihnachtsmann krank ist? Antworten darauf gibt es in Stolpen.

Am 1. Dezember wurde der Weihnachtsmann zunächst geweckt. Weitere Aktionen folgen.
Am 1. Dezember wurde der Weihnachtsmann zunächst geweckt. Weitere Aktionen folgen. © Steffen Unger

Damit es bis zum 24. Dezembers nicht langweilig wird, bietet das Stolpener City-Management noch zwei weitere Veranstaltungen speziell für Kinder an. Nachdem die ersten beiden Aktionen am 1. und 3. Dezember gut besucht waren, gibt es am 10. und 17. Dezember einen Nachschlag. Am 10. Dezember ab 16.30 Uhr können die Kinder gemeinsam mit allen Englisch-Kindern von "Happy Learning Team" von Anja Lesch englische Weihnachten zelebrieren. Gemeinsam werden Weihnachtslieder gesungen, über Bräuche berichtet. Außerdem wird ein Weihnachtsbaum nach englischer Art geschmückt.

Sächsische.de zum Hören!

Zu Hause, unterwegs, in der Pause – Sächsische.de kann man nicht nur lesen, sondern auch immer und überall hören. Hier befinden sich unsere Podcasts.

Am 17. Dezember muss der Weihnachtsmann medizinisch betreut werden. Dazu werden das Team der ASB-Rettungswache und der Stolpener Kinderarzt Dr. Arnd Autenrieth auf dem Marktplatz erwartet. Gemeinsam mit den Kindern soll dann überlegt werden, was dem Weihnachtsmann helfen könnte, damit er bis zum 24. Dezember wieder fit ist. Beginn der Veranstaltung ist ebenfalls 16.30 Uhr. (SZ/aw)

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Lässt Stolpen seine Feste sterben?

Wird in Stolpen gefeiert, ist die Stadt meist voll. Doch Feste und Aktionen müssen auch vorbereitet werden. Was übernimmt das Citymanagement?

Mehr Nachrichten aus Sebnitz lesen Sie hier.