Sebnitz
Merken

Frühlingstraum in Stolpen

Wer die Magnolien auf dem Marktplatz bestaunen will, sollte sich beeilen. Sie stehen bereits in voller Blüte.

Von Anja Weber
 2 Min.
Teilen
Folgen
Die Stolpener Magnolien sorgen derzeit für einen Farbenrausch am Stolpener Marktplatz.
Die Stolpener Magnolien sorgen derzeit für einen Farbenrausch am Stolpener Marktplatz. © Steffen Unger

Auf dem Stolpener Marktplatz erblühen in diesen Tagen wieder die Magnolienbäume in voller Schönheit. Sie sollen schon seit fast 70 Jahren dort stehen und werden von Einheimischen und Touristen immer wieder bewundert. Rund 80 Arten umfasst diese aus Nordamerika und Ostasien stammende Gattung. Benannt wurde sie nach Professor Pierre Magnol, der sie um 1700 aus Asien mitbrachte und zunächst in Frankreich einführte.

Solch florale Raritäten gibt es nur selten. Doch die Stolpener Magnolie wird gehegt und gepflegt und entwickelte sich deshalb im Laufe der Jahre zu einem Prachtstück. Allerdings hält dieses Naturschauspiel nicht lange an. Wer den Baum bewundern will, sollte die nächsten Tage nicht verpassen und einen Besuch in Stolpen einplanen. Wer sich selbst ein Exemplar in seinen Garten pflanzen möchte, sollte jedoch beachten, dass alle Arten nur bedingt frosthart sind. Ein Spätfrost im Mai kann mitunter die gesamte Blüte eines Jahres vernichten. Am schönsten stehen Magnolien in der Nähe von Gebäuden, auf einem freien, sonnigen Standort. Denn dort können sie voll auswachsen, ihre ganze Schönheit entfalten und uns über viele Jahre hin mit ihrer Blüte erfreuen.