merken
Sebnitz

Ortsdurchfahrt in Lauterbach wieder frei

Seit Mai 2021 wurde am dritten Abschnitt gebaut. Jetzt ist die wichtige Trasse für Kraftfahrer endlich wieder nutzbar.

Es rollt wieder. Die Kreisstraße durch Lauterbach ist fertig saniert.
Es rollt wieder. Die Kreisstraße durch Lauterbach ist fertig saniert. © Karl-Ludwig Oberthür

Lange wurde um den Ausbau der Kreisstraße im Stolpener Ortsteil Lauterbach diskutiert, später gerungen und immer wieder verschoben. Jetzt ist der Straßenausbau auf einer Gesamtlänge von etwa 620 Metern abgeschlossen. Die Straße ist wieder durchgehend befahrbar. Dieser dritte Bauabschnitt wurde, im Anschluss an den bereits erneuerten zweiten Bauabschnitt von der Beyergasse aus, unter Vollsperrung seit dem 3. Mai 2021 grundhaft ausgebaut.

Teppich Schmidt
Sieben Wohnwelten – ein Geschäft
Sieben Wohnwelten – ein Geschäft

Erfahrung, Wissen und ein super Team. Bis zum heutigen Erfolg war es eine lange, lehrreiche Reise, die sich nun in verschiedenen Abteilungen widerspiegelt und seinen Kunden Einrichtungs- und Wohnträume verwirklicht.

Im Zuge des Straßenbaus wurde ein Durchlass für den querenden Dorfbach erneuert sowie die Oberflächenentwässerung neu geordnet. Abschnittsweise wurden zudem ein Gehweg sowie zwei barrierefreie Bushaltestellen durch die Stadt Stolpen errichtet. Ein bestehender Park- und Containerstellplatz wurde entsprechend umgebaut. Des Weiteren wurden in dem Abschnitt die Kabel für die Breitbandversorgung verlegt.

Im Auftrag des Wasser- und Abwasserzweckverbandes "Mittlere Wesenitz" wurde ein etwa 490 Meter langen Kanal einschließlich entsprechender Grundstücksanschlussleitungen gelegt. Erneuert wurden durch die SachsenEnergie AG die Stromleitungen und durch die Telekom die Telefonleitungen. Die Kosten belaufen sich auf insgesamt rund 560.000 Euro. Der Landkreis beteiligte sich mit rund 112.000 Euro Eigenmitteln. Die Restsumme wurde mit Fördermitteln durch den Freistaat finanziert. (SZ)

Mehr zum Thema Sebnitz