SZ + Pirna
Merken

Stolpen: Keine Strafe für Ferkelzüchter?

Der Gülleaustritt im Sommer bleibt offenbar ungesühnt. Das ärgert die Anwohner - genauso wie vieles rund um den Agrarbetrieb.

Von Anja Weber
 4 Min.
Teilen
Folgen
Ein Teil der Ställe in der Ferkelmastanlage wurden zwar saniert. Das ändert nichts am Grundproblem.
Ein Teil der Ställe in der Ferkelmastanlage wurden zwar saniert. Das ändert nichts am Grundproblem. © Marko Förster

Wer öfters entlang der Napoleonstraße unterwegs oder Kunde in Menzels Hofladen ist, dem bleibt der Gülle-Gestank nicht verborgen, mitunter eine Woche am Stück. Dass das die Anwohner nervt, liegt auf der Hand und vor allem auch, dass sich daran nichts ändert. Als dann im Sommer wiederholt Gülle auf Nachbargrundstücke floss, war das Maß voll. Anwohner Matthias Mitzscherling stellte bei der Staatsanwaltschaft Dresden Strafanzeige gegen Marten Tigchelaar, der mit seiner Stolpen Agro GmbH die Ferkelmastanlage im Stolpener Ortsteil Langenwolmsdorf betreibt.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!