merken

Straße wird voll gesperrt

Die Fahrbahn zwischen Brösang und Seitschen wird verbreitert und eine Kreuzung ausgebaut. Das hat Folgen für Autofahrer und Busbenutzer.

© Uwe Soeder

Von Katja Schäfer

Seitschen. Nach Ostern gehen die Bauarbeiten an der Kreisstraße zwischen Brösang und Seitschen weiter. Das kündigt das Straßen- und Tiefbauamt des Landkreises Bautzen an. Betroffen davon sind die Kreuzung bei Seitschen sowie die Strecke zwischen diesem Knotenpunkt und der Kreuzung bei Brösang. Auch ein Durchlass des Gaußiger Wassers wird erneuert. Ab 3. April bleibt die Strecke voll gesperrt.

Wandern
Schritt für Schritt
Schritt für Schritt

Gerne an der frischen Luft und immer in Bewegung? Wanderwege, Tipps und Tricks finden Sie hier.

Im Bereich der Kreuzung bei Seitschen wird eine Baustellenumfahrung hergestellt. Dort regelt eine Ampel den Verkehr. Außerdem wird eine Umleitung ausgewiesen. Sie führt von Gaußig über Diehmen und Drauschkowitz nach Brösang sowie von Brösang nach Gaußig in umgekehrter Richtung. Für die über die Kreisstraße führenden Buslinien erfolgt eine gesonderte Verkehrsführung. Die Fahrgäste werden gebeten, sich darüber zu informieren. Auf die Änderungen weisen unter anderem Aushänge an den Fahrplantafeln hin.

Laut derzeitiger Planung dauern die Bauarbeiten zwischen Brösang und Seitschen bis zum November dieses Jahres. Mit dem Ausbau der etwa einen Kilometer langen Straße hatte der Landkreis Bautzen im Herbst vergangenen Jahres begonnen. Zuerst war der Abzweig bei Brösang in Ordnung gebracht worden. Jetzt kommen die übrigen Bereiche an die Reihe. Über die schmale Verbindung zwischen der Hauptstraße und der Drauschkowitzer Straße rollen Busse, aber auch viele Laster in Richtung des Gewerbegebiets in Seitschen. Bei den nun erfolgenden Bauarbeiten wird unter anderem die Fahrbahn verbreitert.