merken

Straße zur Ottomühle gesperrt

Wenn der Asphalt am 6. November eingebaut wird, muss der Rettungsdienst durch den Wald fahren.

© Archiv/SZ

Rosenthal-Bielatal. Dass es keine einfache Aufgabe wird, die Sanierung der Straße zur Ottomühle im Bielatal zu planen, war klar. Wegen der Enge zwischen Felsen und Bach kann nur unter Vollsperrung gebaut werden. Ab 6. November soll zwei Wochen lang gebaut werden. Der Termin wurde deshalb ausgesucht, weil dann die Hauptsaison im Wandertourismus vorbei ist.

Das hat nicht nur Auswirkungen für Pension und Restaurant Ottomühle, sondern auch für die wenigen Anwohner dort. Wer dort auf Pflegedienste angewiesen ist, kann während der Bauarbeiten über den Glasergrund erreicht werden. Dazu ist jedoch eine Sondergenehmigung vom Sachsenforst erforderlich. Bürgermeister Gebhard Moritz (CDU) will sich erkundigen, wer das tatsächlich braucht. „Die Informationen dazu schaffe ich persönlich dort hinter“, sagte er im Gemeinderat.

Anzeige
Sachsen entdecken und erleben
Sachsen entdecken und erleben

Lernen Sie unbekannte Orte der Region kennen - wir geben Ihnen Insidertipps um die Schönheit und Einzigartigkeit Sachsens neu zu entdecken.

Morgens vor Baubeginn und abends nach Feierabend könnte die Baustelle möglicherweise für Anwohner passierbar sein. Das werde mit der Baufirma noch besprochen. Nur an den zwei, drei Tagen, an denen der Asphalt eingebaut wird, müssten Rettungsdienste über den Glasergrund durch den Wald fahren, heißt es. Für Touristen ist die Zufahrt jedoch gesperrt. Von Schweizermühle oder Rosenthal muss dann gelaufen werden. (SZ/gk)