merken

Straßen in Mockritz und Obergoseln werden saniert

Die Gemeinde hatte Probleme, eine Firma für die Arbeiten zu finden. Außerdem ist eine der Fahrbahnen gefährlich.

© Symbolfoto: dpa

Von Cathrin Reichelt

Großweitzschen. Die Schulgasse in Mockritz und ein Abschnitt der Straße am Nicolaner in Obergoseln sollen saniert werden. Doch beides hört sich einfacher an, als es ist.

Anzeige
Ferientipps für Sachsen
Ferientipps für Sachsen

Da ist sie, die schönste Zeit des Jahres - die Sommerferien! Wir haben die Freizeittipps für Familienausflüge in Sachsen und Umgebung.

„Es hat sich ziemlich schwierig gestaltet, eine Straßenbaufirma zu finden“, sagt der stellvertretende Bürgermeister von Großweitzschen Jörg Burkert (FW). Letztendlich haben zwei Unternehmen aus der Region ein Angebot abgegeben. Die Gemeinderäte von Großweitzschen entschieden sich einstimmig für das wirtschaftlich günstigere der Erdmann Bau GmbH Mügeln in Höhe von rund 30 900 Euro. Bevor die Decke der Schulgasse instand gesetzt wird, verlegt der Abwasserzweckverband Döbeln-Jahnatal bis zur hinteren Grundstücksgrenze des neu gebauten Einfami-lienhauses eine Leitung. Dabei wird die Dimensionierung der Rohre so gewählt, dass später noch zwei weitere Häuser angebunden werden können, falls sich Bauwillige für das Areal interessieren.

Wie die Schulgasse soll auch die Decke der Straße am Nicolaner in Obergoseln bis zum Grundstück 5 a noch in diesem Jahr saniert werden. Dabei wird der Belag abgefräst und ebenso wie die Bankette erneuert. „Die liegen bis zu 20 Zentimeter tiefer als die Straße“, weist Dieter Horlacher (FW) auf eine Gefahr für die Kraftfahrer hin und schlägt vor, das Fräsgut von der Straßendecke gleich in die Bankette einzubringen. Diese Idee will Jörg Burkert an die Firma Straßen- und Tiefbau Andrä aus Leisnig weitergeben. Sie wird die Arbeiten für rund 21 000 Euro ausführen. Dafür entschieden sich die Räte ebenfalls einstimmig.