merken
Großenhain

Straßen werden freigegeben

Ab Juni bis Oktober wird eine Ampel an der Öhringer Straße aufgestellt. Die halbseitige Sperrung gilt dem Leitungsbau. Andere Straßen sind nun fertig.

Auch in Wildenhain ist der Breitbandausbau jetzt so gut wie abgeschlossen.
Auch in Wildenhain ist der Breitbandausbau jetzt so gut wie abgeschlossen. © Kristin Richter

Großenhain. Wie die Stadtverwaltung mitteilt, wird ab dem 2. Juni bis voraussichtlich 2. Oktober die Tieku Mühlbach die Trinkwasserleitung an der Öhringer Straße zwischen Ortseingang aus Fahrtrichtung Zschauitz und der Mülbitzer Straße unter halbseitiger Sperrung auswechseln. Es wird eine Ampelregelung mit zwei Bauabschnitten eingerichtet. Alle Anlieger werden um Berücksichtigung der Sperrung und um Verständnis gebeten.

In Wildenhain gibt es unterdessen eine Verkehrsfreigabe. Hier ist die Breitbandverlegung durch den MTR Tief- und Rohrleitungsbau Meißen im Auftrag der Enso abgeschlossen. Zwischen Gartenweg und Rodaer Weg ist die Skassaer Straße für den Verkehr wieder freigegeben. Lediglich im Bereich des Gehweges sind die Arbeiten noch nicht abgeschlossen.

August Holder GmbH
Zuverlässigkeit und Erfahrung
Zuverlässigkeit und Erfahrung

Kettensäge kaputt oder Profi-Gerät für´s Wochenende gesucht? Bei HOLDER kein Problem: Onlineshop, Werkstatt und Leihservice sorgen für funktionierendes und passendes Gerät.

Weiterhin freigegeben wird in Bauda die Hauptstraße. Der Straßenbau Gunter Nitsche aus Großenhain verlegt noch bis 29. Mai im Auftrag der Enso das Breitbandkabel und Hausanschlüsse zwischen dem Parkplatz „Am Kabinett“ und dem Ortsausgang in Richtung Wildenhain. Ab Freitag 16 Uhr kann die Straße wieder befahren werden. 

Abgeschlossen sind zudem die Arbeiten an der B 101 in Stroga. Der KSG Bau Lampertswalde hat hier den Breitbandanschluss verlegt. Seit dem 19. Mai kann die Elsterwerdaer Straße für den Verkehr wieder freigegeben werden.

Mehr aktuelle Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Großenhain