merken

Dresden

VW-Bus stößt mit Straßenbahn zusammen 

Weil die Fahrerin eines VW-Busses auf die Gegenspur gerät, kommt es in Dresden zu einem folgenschweren Unfall.  

Blick auf die wegen des Unfalls gesperrte Loschwitzer Straße.
Blick auf die wegen des Unfalls gesperrte Loschwitzer Straße. © Roland Halkasch

Am späten Freitagabend hat sich in Blasewitz ein schwerer Unfall ereignet. Gegen 23.35 Uhr war die Fahrerin eines Volkswagen T6 auf der Loschwitzer Straße in Richtung Schillerplatz unterwegs. Kurz nach der Prellerstraße geriet ihr Kleinbus aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal mit einer entgegenkommenden Straßenbahn der Linie 12 zusammen.

Die 36-jährige VW-Fahrerin und zwei kleinen Kinder (3 und 4) wurden Polizeiangaben zufolge schwer verletzt und mussten ins Krankenhaus gebracht werden. 

© Roland Halkasch

Glimpflicher ging es für den 20-jährigen Straßenbahnfahrer und vier Fahrgäste aus: Sie blieben unverletzt. Durch den Aufprall wurden allerdings die Hydraulikleitungen der Bahn beschädigt, weshalb die Tram nicht mehr fahrbereit war.

Nachdem die Feuerwehr die Unfall-Straßenbahn mit hydraulischem Gerät angehoben und auf Rollböcke gesetzt hatte, konnte das Fahrzeug mit der Hilfe einer weiteren Bahn in den Betriebshof Gorbitz geschleppt werden. Der entstandene Schaden wird auf 60.000 Euro geschätzt. 

Wegen des Unfalls war die Loschwitzer Straße gesperrt. (SZ/mja)

© Roland Halkasch