Bautzen
Merken

Grünes Licht für Bautzener Trams

Straßenbahnen aus dem Bombardier-Werk dürfen jetzt in Düsseldorf und Duisburg fahren. Sie rollen auch schon in Sachsen.

 1 Min.
Teilen
Folgen
59 Straßenbahnen dieser Baureihe dürfen jetzt in Düsseldorf und Duisburg fahren. Gebaut werden sie im Bautzener Bombardier-Werk.
59 Straßenbahnen dieser Baureihe dürfen jetzt in Düsseldorf und Duisburg fahren. Gebaut werden sie im Bautzener Bombardier-Werk. © PR/Bombardier

Bautzen. Neue Straßenbahnen der Flexity-Baureihe dürfen ab sofort auch in Düsseldorf und Duisburg fahren. Für die Fahrzeuge aus dem Bautzener Bombardier-Werk sei jetzt die Zulassung für das Netz der Rheinbahn erteilt worden, teilte der kanadische Konzern mit. Das Verkehrsunternehmen aus Nordrhein-Westfalen hat insgesamt 59 Flexity-Straßenbahnen bei Bombardier bestellt. Drei von ihnen wurden bereits geliefert und können nunmehr starten.

Etwa 1.000 Bahnen dieser Baureihe rollen bereits in 42 deutschen Städten, teilte Bombardier mit. Dazu gehören auch Berlin, Frankfurt (Main) und Dresden. An die sächsische Landeshauptstadt wird Bombardier bis 2023 weitere 30 Bahnen aus dem Bautzener Werk liefern. Die Fahrzeuge verfügen über eine Klimaanlage und großzügig gestaltete Mehrzweckbereiche. Außerdem punkten die Trams mit einem niedrigen Energieverbrauch. (SZ/tbe)

Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier. 

Mehr zum Thema Bautzen