merken
Dippoldiswalde

Straßensperrung im Pöbeltal

Der Freistaat Sachsen lässt ab Montag eine Brücke auf der Straße zwischen Schmiedeberg und Bärenfels erneuern. Wo jetzt der Verkehr rollt.

An dieser Stelle im Pöbeltal wird eine Brücke erneuert.
An dieser Stelle im Pöbeltal wird eine Brücke erneuert. © Stadt Dippoldiswalde

In Niederpöbel beginnt in der kommenden Woche die Instandsetzung einer Brücke. Diese befindet sich unweit des Abzweigs Alte Böhmische Straße am Ortsausgang  Richtung Bärenfels. Dazu muss die Staatsstraße 183 unterhalb des neuen Hochwasserrückhaltebeckens voll gesperrt werden. Ziel der Arbeiten sei es, die Verkehrssicherheit der Brücke zu verbessern, teilt das Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) mit. Die Arbeiten sollen voraussichtlich Mitte Oktober abgeschlossen werden.

Geplant ist, eine neue Fahrbahn auf- und neue Geländer anzubringen. Auch die Fahrbahnabdichtung soll vollständig erneuert werden. An der Unterseite und den Stirnseiten der Brücke wird der Beton instand gesetzt. 

Familie
Vater, Mutter und Kinder
Vater, Mutter und Kinder

sind eine wunderbare Kombination. Sie kann viel Spaß machen, aber auch Arbeit und Ärger. Tipps, Tricks und Themen zu allem, was mit Familie und Erziehung zu tun hat, gibts in einer besonderen Themenwelt von sächsische.de.

Während der Vollsperrung wird der Verkehr über die Kreisstraße 9042 durch Ammelsdorf und Schönfeld bis nach Oberpöbel umgeleitet. Die Gegenrichtung wird analog geführt.

Die Kosten der Maßnahme belaufen sich auf rund 155.000 Euro. Sie werden komplett vom Freistaat Sachsen übernommen, den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes finanziert.

Mehr Nachrichten aus Dippoldiswalde und Schmiedeberg lesen Sie hier. 

Mehr zum Thema Dippoldiswalde