merken
Löbau

Straße dicht vom Oberland nach Löbau

In Lawalde wird ab Montag wieder für mehrere Monate gebaut. Die Gemeinde ist mit 100.000 Euro beteiligt.

Symbolfoto
Symbolfoto © dpa

In Lawalde geht der Straßenbau an der S151 weiter. Das bedeutet: Vollsperrung. Wie das Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) mitteilt, wird ab dem 3. August die Fahrbahn zwischen Lawalde und dem Ortsteil Sand ausgebaut. Auf 330 Metern ist die grundhafte Fahrbahnerneuerung geplant. Der Gehweg wird erneuert und die Böschung an der Staatsstraße gesichert. Auch ein neuer Regenwasserkanal wird gebaut. 

Während der Bauzeit muss die Staatsstraße voll gesperrt werden. Wer aus Richtung Neusalza-Spremberg nach Löbau will, muss sich also für mehrere Monate auf eine Umleitung einstellen. Der Verkehr wird über Schönbach nach Beiersdorf und auf der S152 zurück nach Lawalde umgeleitet. Die Umleitung in Gegenrichtung erfolgt analog, teilt das Lasuv mit.

TOP Deals
TOP Deals
TOP Deals

Die besten Angebote und Rabatte von Händlern aus unserer Region – ganz egal ob Möbel, Technik oder Sportbedarf – schnell sein und sparen!

Die Gesamtbaukosten belaufen sich auf rund 500.000 Euro. Sie werden zu großen Teilen vom Freistaat Sachsen finanziert. Die Gemeinde Lawalde ist mit rund 100.000 Euro beteiligt. Schon seit 2018 wurden die Brücke über das Littwasser und die Fahrbahn in Lawalde instandgesetzt. Der aktuelle Bauabschnitt soll voraussichtlich Ende November abgeschlossen werden, heißt es von der Straßenbaubehörde.

Weiterführende Artikel

Klickstark: Wie 5,90 Euro Rechtsgeschichte schreiben

Klickstark: Wie 5,90 Euro Rechtsgeschichte schreiben

Eine Löbauer Rechtsanwältin erstreitet ein Urteil zu Patienten-Schutzrechten. Einer der Beiträge aus Löbau-Zittau, über den wir am Freitag berichteten.

Für den Bau an Staatsstraßen im Freistaat stehen in diesem Jahr rund 126 Millionen Euro zur Verfügung, für Bundesstraßen und Autobahnen weitere 337 Millionen Euro. Trotz Corona-Krise und erschwerten Arbeitsbedingungen verlaufen die Auftragsvergaben termingerecht, informiert das Lasuv. Seit Jahresbeginn sind bereits rund 138 Millionen Euro durch Aufträge vertraglich gebunden worden. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier

Mehr zum Thema Löbau